Anwenderbericht
© MESSER Cutting Systems GmbH
01.07.2020

Zwei Schneidmaschinen markieren eine neue Ära

Zwei Schneidmaschinen markieren eine neue Ära

Als die Kunden immer komplexere Schneid- und Markieraufgaben nachfragten, sah die SVT Nederland BV nur eine Lösung: Eine zweite MultiTherm-Plasmaschneidanlage mit Markierfunktion musste her. Geliefert wurde sie von der Messer Cutting Systems GmbH – ausgestattet mit modernster Steuerungstechnologie und vielen Optionen für die Zukunft.

Keine 30 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt, in der Provinz Gelderland, hat die SVT Nederland BV in Vorden ihren aktuellen Firmensitz. Im Dezember 2012 hatten Luuk van Malenstijn und Richard Kraak – beides Schneidexperten mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Branche – das Unternehmen in Brummen gegründet. Fokus: Plasmaschneiden, Autogenschneiden, Abkantpressen und Schweißkantenbehandlungen sowie Stahlblechverarbeitungsprojekte im Allgemeinen. „Noch während wir in einer anderen Firma mit ähnlicher Ausrichtung arbeiteten, kam mir Mitte 2012 die Idee, eine eigene Firma zu gründen. Gesagt, getan – und ein schnelles Wachstum ließ nicht lange auf sich warten“, so Luuk van Malenstijn, Geschäftsführer von SVT Nederland.

Daher war bereits Anfang 2017 der Umzug in ein größeres Gebäude in Vorden nötig. Dort vergrößerte sich SVT von 1.400 m² auf eine Grundfläche von mehr als 6.000 m². „Das gab uns den Raum, weiter zu wachsen. Und wir waren erfolgreich!“, fügt Richard Kraak hinzu. Denn die Nachfrage nach immer komplexeren und vollständigen Schneidprojekten sowie speziellen Markierungsoperationen stieg stetig an. Da lag der Entschluss auf der Hand, in eine zusätzliche Schneidmaschine zu investieren.

Bis zu 58 Meter lang und vier Meter breit: Mit dieser Schneidanlagenkonfiguration der Messer Cutting Systems GmbH hat die SVT Nederland BV ausreichend Kapazität auch für besonders große Projekte. Zwei MultiTherm-Schneidanlagen sorgen für hervorragende Plasmaschnitte und individuelle Markierungsarbeiten zur optimalen Rückverfolgbarkeit der einzelnen Produkte. - © MESSER Cutting Systems GmbH
Bis zu 58 Meter lang und vier Meter breit: Mit dieser Schneidanlagenkonfiguration der Messer Cutting Systems GmbH hat die SVT Nederland BV ausreichend Kapazität auch für besonders große Projekte. Zwei MultiTherm-Schneidanlagen sorgen für hervorragende Plasmaschnitte und individuelle Markierungsarbeiten zur optimalen Rückverfolgbarkeit der einzelnen Produkte. © MESSER Cutting Systems GmbH
Auf Erfolgskurs mit Plasma und Markierfunktion

Die Entscheidung für die neue Maschine fiel leicht, erläutert Richard Kraak: „Da sich die erste Schneidanlage von Messer Cutting Systems bereits so gut bewährt hatte, orderten wir das nächste Modell ebenfalls bei Messer. Die zweite Messer MultiTherm hat zwei Plasmabrenner mit zwei starken Kjellberg HiFocus 280-Ampere-Stromquellen. Sie durchtrennt problemlos bis zu 40 mm dicken Stahl.“

Zusätzlich ist ein Ink-Jet-Markiergerät integriert, um auch mit dieser Maschine individuelle Markierarbeiten anbieten zu können. „Nicht zuletzt das hohe Service-Niveau und die robuste Qualität waren ausschlaggebend für eine weitere Messer-Konfiguration“, erläutert Luuk van Malenstijn. Im Zuge der Installation der zweiten MultiTherm wird der aktuelle Schneidtisch um 20 Meter verlängert, so dass ein Schneidtisch mit einer Gesamtlänge von 58 Metern und einer Breite von 4 Metern für besonders lange und breite Produkte gerüstet ist.

In Richtung Zukunft gesteuert

Um auf dem neusten Stand zu sein, bekommen die Global Control-Steuerungen aller Maschinen ein Update auf die aktuelle Windows-10-Version. Deren Bedienungsphilosophie mit Piktogrammen auf dem Touchscreen, wie sie von Smartphones und anderen Endgeräten bekannt ist, macht den gesamten Schneidvorgang einfacher und reproduzierbarer. „Im Human-Machine-Interface haben wir uns sofort zurechtgefunden, da die gesamte Bedienung intuitiv und prozesssicher gestaltet ist. Somit sind wir mit den beiden Maschinen fit für die Zukunft!“, unterstreicht Luuk van Malenstijn.

(Quelle: Presseinformation der Messer Cutting Systems GmbH)

Schlagworte

PlasmaschneidenSchneidtechnik

Verwandte Artikel

Volker Krink (links) und Dr. Jörg Eßmann (rechts)
18.05.2020

Neue Geschäftsführung der Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH

Volker Krink und Dr. Jörg Eßmann bilden gemeinsam die neue Geschäftsführung der Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH.

Plasmaschneiden Schneiden
Mehr erfahren
Bestandteil des MG Schneidsystems bei der Firma GEA ist ein CNC-Brennschneidtisch mit energiesparender Sektionsabsaugung zur Bearbeitung von großformatigen Blechen in der Größe 12.000 x 3.500 mm.
08.05.2020

Plasmaschneiden: Durchlaufzeit von eineinhalb Wochen auf einen Tag reduziert

Auf Empfehlung von MicroStep entschied sich die GEA Production Kitzingen für eine Plasmaschneidanlage der Baureihe MG zur 3D-Bearbeitung von Blechen und Behälterböden.

Apparatebau Behälterbau Blechbearbeitung Plasmaschneiden Schneiden Schweißnahtvorbereitung
Mehr erfahren
03.03.2020

Ticketverkauf für die Cutting World 2020 ist gestartet

Ab sofort können sich Besucher online für die Cutting World 2020 registrieren. Die Fachmesse öffnet vom 28. bis zum 30. April in der Messe Essen ihre Tore. Parallel dazu...

Brennschneiden Laserstrahlschneiden Plasmaschneiden Schneiden Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
21.01.2020

MicroStep baut neue Niederlassung in Dorsten

MicroStep investiert weiter und wird am bewährten Standort Dorsten neue Räumlichkeiten beziehen. Dort entsteht ein neuer Komplex aus Bürogebäude und Vorführzentrum. Die E...

Autogenschneiden Laserschneiden Plasmaschneiden Schneiden Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
05.12.2019

Cutting World und Co. rücken Schneidtechnologien in den Mittelpunkt

Vom 28. bis 30. April 2020 wird die Messe Essen Treffpunkt der Schneidbranche. Zeitgleich finden die Fachmesse Cutting World, der Deutsche Schneidkongress PLUS und der 17...

Laserschneiden Plasmaschneiden Schneiden Trennen Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren