Award
© pixabay.com/fancycrave1
05.11.2021

Ausschreibung: Dörrenberg StudienAWARD 2022

Ausschreibung: Dörrenberg StudienAWARD 2022

Zum 14. Mal schreibt die Dörreng Edelstahl GmbH den Dörrenberg StudienAWARD, einen Förderpreis für den Fachkräftenachwuchs, aus. Der Förderpreis zum Thema Stahl ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und richtet sich an Studierende in technischen Fachrichtungen mit einem werkstofftechnischen Schwerpunkt. Die Bewerbunsgfrist endet am 31.12.2021.

Wer kann teilnehmen?

Studierende technischer Fachrichtungen mit werkstofftechnischem Schwerpunkt

Womit kann teilgenommen werden?

Eingereicht werden muss eine schriftliche Ausarbeitung (Studien-, Semester-, Seminar-, Projekt-, Bachelorarbeit, . . . ) in deutscher Sprache zu einem der folgenden Themenkomplexe:

  • Stahlherstellung und -weiterverarbeitung
  • Gießen/Feingießen von Eisen und Stahl
  • Wärmebehandlung von Stahl und Stahlguss
  • Randschichtbehandlungen von Werkzeugen
  • Werkzeugbeschichtungen
  • Stahl-/Stahlgusseigenschaften
  • AM/Additive Manufacturing / 3D-Druck

Diplom- und Masterarbeiten sind nicht zugelassen.

Wie kann teilgenommen werden?

Senden Sie die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen sowie ein pdf-Dokument der Arbeit bis zum 31.12.2021 an:

Award@doerrenberg.de

Der Zeitplan im Überblick:
  • Erstellung und Benotung  der Arbeit: 2020/2021
  • Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen: 31.12.2021
  • Bewertung und Vorauswahl für die Endrunde
  • Endrunde mit Vorträgen der Teilnehmer in Engelskirchen bei Köln (Termin wird noch bekanntgegeben)
  • Preisverleihung (Termin wird noch bekanntgegeben)

Den Bewerbungsbogen sowie eine Übersicht der Teilnahmemodalitäten können Sie sich nachfolgend herunterladen:

Schlagworte

Additive FertigungEdelstahlFeingießenGießenMaschinenbauMetallurgieNachwuchsförderungStahlStahlgussStahlherstellungStahlweiterverarbeitungWärmebehandlungWerkstofftechnikWerkzeugbeschichtungen

Verwandte Artikel

Kreislaufwirtschaft sichert die Materialversorgung. Dennoch liegen viele Metalle immer noch ungenutzt herum.
01.12.2021

Ausgebuchte Werkstofftagung zu Kupfer und Kupferlegierungen

Am 24. und 25. November 2021 wurde das diesjährige Kupfer-Symposium an der Universität Jena durchgeführt. Trotz des kurzfristigen Ausweichens auf eine Online-Tagung erwie...

Additive Fertigung Fertigungstechnik Fügetechnik Kupfer Kupferlegierungen Metalle Nanotechnik Oberflächentechnik Prozessüberwachung Recycling Werkstoffe
Mehr erfahren
Dieses Bauteil wird im DM3D-Drucker mit der strukturierten Licht-Scantechnologie StereoScan Neo R16 von Hexagon gescannt.
29.11.2021

Hexagon unterstützt mit Laserauftragschweißen die Additive Fertigung

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon hat seine Entwicklung für die Anwendung von Directed Energy Deposition (DED) bekannt gegeben, was die Zusammen...

3D-Druck Additive Fertigung Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Instandsetzung Laserauftragschweißen Luftfahrt Raumfahrt Titan
Mehr erfahren
Reibschweißen
25.11.2021

Die LSV Lech-Stahl Veredelung GmbH erweitert Bearbeitungsspektrum durch Kooperation

Die LSV hat mit dem regional ansässigen Unternehmen mbm GmbH eine Kooperation geschlossen, um das Reibschweißen im eigenen Leistungsspektrum zu etablieren.

Blankstahl Reibschweißen Schweißen Wärmebehandlung
Mehr erfahren
Mit den neuen Druckluft-Schleifmaschinen der CP3750er Serie wendet sich Chicago Pneumatic an Kunden, die ihre Produktivität mit begrenztem Budget steigern wollen. Anwendungen liegen im Maschinenbau, in Gießereien und Werften, im Schienenfahrzeugbau sowie in Handwerk und Werkstätten. Mit den leistungsstarken Schleifern können alle gängigen Werkstoffe bearbeitet werden.
23.11.2021

Leistungsstarke und ergonomische Schleifmaschinen

Mit zwei neuen Winkelschleifern zum Schruppen und Trennen sowie zwei Polierern rundet Chicago Pneumatic sein Programm an Druckluft-Schleifmaschinen ab.

Gießereiindustrie Maschinenbau Metallbearbeitung Oberflächenbearbeitung Schienenfahrzeugbau Schiffbau Schleifen Schruppen Trennen
Mehr erfahren
23.11.2021

Vielen mittelständischen Zulieferern im Metallhandwerk droht das Aus

Die rund 12.000 Betriebe der Feinwerkmechanik nehmen als hochtechnisierte Zulieferer eine Schlüsselposition am Produktions-standort Deutschlands ein. Viele stehen in der...

Automotive Blechbearbeitung Maschinenbau Metallhandwerk Schweißtechnik Wirtschaftsstandort Deutschland Zerspanung Zuliefererindustrie
Mehr erfahren