Award
© pixabay.com/Robert Lischka
07.05.2020

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2020 – jetzt mitmachen!

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2020 – jetzt mitmachen!

Zum 53. Mal vergibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in diesem Jahr den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis. Filmbeiträge können bis zum 7. Juni 2020 online eingereicht werden.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis fördert audiovisuelle Produktionen, die spannende Aspekte der Wirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland beleuchten und sie für eine breite Öffentlichkeit aufbereiten. Dadurch werden die Bedeutung der Wirtschaft für den Standort und die hohe Innovationskraft Deutschlands sichtbar und erfahrbar. Zudem sollen Innovationen aus und für die Filmwirtschaft sowie die (journalistische) Wissensvermittlung über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge in der deutschen Gesellschaft durch audiovisuelle Medien gefördert werden. Der Wettbewerb hat darüber hinaus das Ziel, zur Professionalisierung der Künstler und Kreativen der Filmbranche beizutragen.

Bis zum 7. Juni 2020 können Wettbewerbsbeiträge online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – als hauptverantwortliche Geschäftsstelle für den Wettbewerb – eingereicht werden. Bewerben können sich wieder Filmproduzenten und Kreative, Nachwuchsfilmschaffende, Agenturen und Unternehmen.

Besonders erwünscht sind für alle Kategorien neue audiovisuelle Formate für digitale Medien (social media-Kanäle, youtube, blogs etc.). Aus den eingereichten Beiträgen wird der Preisrichterausschuss für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis die besten Beiträge in drei Kategorien nominieren.

Der Wirtschaftsfilmpreis 2020 wird erneut für herausragende filmische Darstellungen in den folgenden drei Kategorien vergeben werden:

  1. Wirtschaft gut erklärt
  2. Wirtschaft gut präsentiert
  3. Nachwuchsfilme
© Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
© Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Die deutsche Kultur- und Kreativwirtschaft ist von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise besonders betroffen. Viele Klein- und Kleinstunternehmen und Selbständige verzeichnen große Umsatzausfälle. Gleichzeitig besitzt die Kreativbranche ein hohes Potenzial, mit neuen Ideen und Geschäftsmodellen Wege aus der Krise zu weisen. Mit unserem Filmpreis werden wir auch dieses Jahr auf dieses kreative und innovative Potenzial der Filmschaffenden aufmerksam machen und sie damit direkt und indirekt auch wirtschaftlich unterstützen. Wir rechnen auch 2020 mit vielen Einsendungen und freuen uns darauf!“

Der Wirtschaftsfilmpreis ist eine Auszeichnung, die aus einer Urkunde für die ersten drei Plätze einer Kategorie und einer Trophäe für den ersten Platz besteht. Bis zu drei Geldpreise in Höhe von insgesamt 20.000 Euro werden in der Kategorie 3 (Nachwuchsfilme) zum Zwecke der Nachwuchsförderung verliehen. Die festliche Preisverleihung wird im Herbst in Berlin stattfinden.

Seit 2008 ist der Wirtschaftsfilmpreis fester Bestandteil der „Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft“ der Bundesregierung.

Kontakt:

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2020

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Referat 412 – Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten, Film
Frankfurter Str. 29 - 35
65760 Eschborn
E-Mail: michael.beyer@bafa.bund.de

Zum Online-Formular für die Beitragseinreichung

(Quelle: Presseinformation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie)

Schlagworte

FilmUnternehmenWirschaftsstandort DeutschlandWirtschaft

Verwandte Artikel

01.08.2020

Steuerberater warnt vor Betriebsausgaben vom Privatkonto

Leider kommt es sehr häufig vor, dass Unternehmer Betriebsausgaben von ihrem privaten Bankkonto statt vom Betriebskonto bezahlen. Steuerberater Roland Franz aus Essen war...

Betriebswirtschaft Steuern Wirtschaft
Mehr erfahren
20.07.2020

Pandemie bleibt enorme Belastung für deutsche Wirtschaft im Ausland

Die Corona-Sonderumfrage des AHK World Business Outlook zeigt, dass die meisten international aktiven Unternehmen infolge der Corona-Pandemie Umsatzeinbrüche erwarten.

Corona-Krise Wirtschaft
Mehr erfahren
18.07.2020

Mahnspesen korrekt berechnen

Viele Unternehmen haben in Zeiten von Corona Probleme mit Kunden, die ihre Rechnungen zu spät oder gar nicht bezahlen. Bernd Drumann von der Bremer Inkasso GmbH gibt Tipp...

Finanzen Mahnungen Unternehmensführung Wirtschaft
Mehr erfahren
AUMA-Vorsitzender Philip Harting
13.07.2020

Starkes Messeprogramm für 2021 geplant

Für 2021 planen die Messeveranstalter in Deutschland ein besonders umfangreiches Messeangebot: Rund 190 internationale und nationale Messen stehen auf dem Programm.

Internationales Messewirtschaft Wirtschaft
Mehr erfahren
30.06.2020

Ein Neustart für die Wirtschaft: Drei-Punkte-Programm des DIHK

Fast alle Branchen bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich zu spüren. Wie die deutsche Wirtschaft wieder durchstarten kann, beschreibt der DIHK in einem Drei...

Corona-Hilfe Corona-Krise Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren