Unternehmen
Die Evosys Laser GmbH ist für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert. - © Evosys Laser GmbH
22.12.2020

EVOSYS nominiert zum Großen Preis des Mittelstandes

EVOSYS nominiert zum Großen Preis des Mittelstandes

Erneut ist die Evosys Laser GmbH zu einem begehrten Wirtschaftspreis nominiert worden. Der jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene „Große Preis des Mittelstandes“ ist deutschlandweit eine angesehene Auszeichnung. Nach dem Erhalt des IHK Gründerpreises 2018, der Nominierung für den Bayerischen Gründerpreis 2019 und der Verleihung des TOP 100 Deutschland Innovationspreises im Juni 2020 wird EVOSYS damit noch einmal eine große Anerkennung für seine unternehmerischen Leistungen zuteil.

Das Erlanger Unternehmen entwickelt und fertigt Laserschweißanlagen für die Bearbeitung von Kunststoffen. Eingesetzt werden diese dann zum Beispiel in der Automotive-, Medizintechnik- oder Consumerprodukte-Industrie. Das Laserschweißen von Kunststoffen ist ein etabliertes und weit verbreitetes Fertigungsverfahren. Es wird vor allem wegen seiner Zuverlässigkeit, Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit geschätzt.

Nun wurde EVOSYS zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2021 nominiert. Ziel des deutschlandweit begehrten Wirtschaftspreises ist es vor allem die unternehmerische Verantwortung zu fördern. Die Nominierung, zu dem man sich nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte ins „Netzwerk der Besten“. Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands werden hier nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze betrachtet, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft. Eine hochkarätige Jury aus angesehenen Vertretern der Wirtschaft bestimmt Mitte 2021 anhand diverser Kriterien die Gewinner. Erst im September nächsten Jahres werden die Finalisten dann auf einem Galaabend in Würzburg bekannt gegeben und prämiert.

Der Maschinenbauer EVOSYS, dessen Geschäftsjahr 2020 trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen bisher gut verlaufen ist, blickt spannend auf das Preisergebnis. „Wir betrachten den ‚Großen Preis des Mittelstandes’ als Aushängeschild zur Stärkung unseres Unternehmens, allein die Nominierung dazu bedeutet für unser Team ein großes Lob“ freut sich Frank Brunnecker, Geschäftsführer der Evosys Laser GmbH.

(Quelle: Presseinformation der Evosys Laser GmbH)

Schlagworte

FügetechnikKunststoffeLaserschweißenSchweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Die DALEX Maschinenbau GmbH (ehemals AUGENSTEIN) ist Spezialist für leistungsstarke Standard- und Sonderlösungen rund um die Prozessautomatisierung für die unterschiedlichsten Schlüsselbranchen.
06.12.2022

DALEX übernimmt AUGENSTEIN

DALEX baut seit einigen Jahren auch Sonderanlagen mit hohem Automati-sierungsgrad. Um diesen Bereich weiter zu stärken, hat DALEX die frühere AUGENSTEIN Maschinenbau GmbH...

Automation Drehen Fräsen Schleifen Schweißen Schweißtechnik Sondermaschinenbau Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
Stellv. Würzburger Landrätin Karen Heußner, Ministerialdirigent Boris Petschulat, Regierungspräsident des Bezirks Unterfranken Dr. Eugen Ehmann, Staatssekretärin Anna Stolz, Institutsdirektor des SKZ Prof. Martin Bastian, stellv. bayerischer Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Oberbürgermeister von Würzburg Christian Schuchardt, stellv. Kitzinger Landrat Robert Finster und Architekt Steffen Rothenhöfer bei der Eröffnung der Modellfabrik des SKZ (v.l.n.r.).
30.11.2022

Eröffnung der SKZ-Modellfabrik

16 Jahre nach der ersten Antragstellung wurde die Modellfabrik des SKZ  am 9. November 2022 eröffnet. Die Aufnahme der operativen Tätigkeiten ist ab Anfang 2023 geplant.

Digitalisierung Forschung Industrie 4.0 Kunststoffbranche Kunststoffe Kunststofffügen
Mehr erfahren
Das Beschickungssystem wurde speziell an die Raumsituation im neuen Hallenanbau angepasst. Durch Pufferstrecken für jeweils sieben Warenkörbe in der Be- und Entladezone arbeitet die Anlage für rund zwei Stunden mannlos und informiert den Anlagenbediener automatisch.
30.11.2022

Lösemittelreinigung sichert Schweißergebnis

Bei Druckbehältern für die Kälte- und Klimatechnik hängt die Sicherheit stark von der Schweißnahtausführung ab. Für einen weltweit tätigen Hersteller zählten daher eine s...

Aluminium Bleche Druckbehälter Edelstahl Kältetechnik Klimatechnik Lösemittel Schweißnähte Schweißtechnik Wärmepumpen
Mehr erfahren