Forschung
Digitale Vernetzung - © pixabay.com/Gerd Altmann
10.12.2019

INNO-KOM: Neue Innovations-Plattform vernetzt Mittelstand und Forschung

INNO-KOM: Neue Innovations-Plattform vernetzt Mittelstand und Forschung

Mit einer  neuen interaktiven Innovations-Plattform im Förderprogramm Innovationskompetenz (INNO-KOM) führt das BMWi ab sofort Mittelständler und Industrieforschungseinrichtungen mühelos und schnell zusammen: Das KMU findet online die Forschungseinrichtung, die eine passende wissenschaftliche Lösung für seine Forschungsfrage hat. Umgekehrt findet die Forschungseinrichtung das Unternehmen, das seine Forschungsergebnisse in den Markt bringt. Zu ihrem jeweiligen Partner können beide über die Plattform direkt Kontakt aufnehmen.

Als weitere Maßnahme im Rahmen der BMWi-Transferinitiative unterstützt der INNO-KOM-Innovationskatalog den effektiven Technologie- und Wissenstransfer zwischen Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen. Perspektivisch können die Ergebnisse aller mit Mitteln aus BMWi-Förderprogrammen unterstützten Forschungsprojekte für den innovativen Mittelstand abrufbar werden.

Mit seinem Programm „FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen/ Innovationskompetenz (INNO-KOM)“ fördert das BMWi Industrieforschungseinrichtungen in strukturschwachen Regionen Deutschlands. Davon profitiert insbesondere der Mittelstand. Die Industrieforschungseinrichtungen sind wichtige praxisnahe und kreative Ideen- sowie Impulsgeber für erfolgreiche Innovationen, die gemeinsam mit Unternehmen zu marktreifen Produkten entwickelt werden. Das Programmvolumen für 2019 beträgt rund 76 Mio. EURO.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.innovationskatalog.de.

(Quelle: Presseinformation des BMWi – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

 

Schlagworte

ForschungKMUMittelstand

Verwandte Artikel

Dr.-Ing. Godehard Schmitz (links) wird von DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking (Mitte) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck, Geschäftsführer der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, verabschiedet.
DVS Group
13.12.2019

Ab Januar 2020: Neuer Vorstand in der Forschungsvereinigung des DVS

Die Forschungsvereinigung des DVS hat ab Januar 2020 einen neuen Vorstand. Im Oktober wurden Dr.-Ing. Johannes Weiser zum neuen Vorsitzenden und Dr.-Ing. Axel Meyer zum n...

Forschung Fügetechnik Industrielle Gemeinschaftsforschung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Im November 2019 übernahm der renommierte Laserphysiker Prof. Constantin Häfner die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT in Aachen.
04.12.2019

Professor Constantin Häfner ist neuer Leiter des Fraunhofer ILT

Im November 2019 hat der Laserphysiker Professor Constantin Häfner die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT in Aachen übernommen. Er leitete zuletzt das...

Forschung Lasermesstechnik Laserschweißen Prüftechnik
Mehr erfahren
Die Gewinner des Innovationspreises Lasertechnik 2018.
04.12.2019

Ausschreibung des Innovationspreises Lasertechnik 2020

Im kommenden Jahr verleihen der Arbeitskreis Lasertechnik e. V. und das European Laser Institut ELI erneut den Innovationspreis Lasertechnik. Die Bewerbungsfrist für den...

Forschung Innovationen Lasertechnik
Mehr erfahren
DVS Group
25.10.2019

Nominierungsvorschläge für die IIW-Awards 2020 gesucht

Bis zum 22. November nimmt der DVS ‒ Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. Nominierungsvorschläge für die IIW-Awards 2020 entgegen. Insgesamt elf...

Forschung Fügetechnik Internationale Zusammenarbeit Schweißtechnik Wissenschaft
Mehr erfahren
Münzen
23.10.2019

ERP-Sondervermögen ermöglicht auch 2020 Finanzierungsförderung für den Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen können im Jahr 2020 zinsgünstige Finanzierungen und Beteiligungskapital mit einem Volumen von rd. 7,9 Mrd. Euro erhalten.

Digitalisierung Förerung Innovationen KMU Mittelstand
Mehr erfahren