Anwenderbericht
Um die Schweißrohverbinder in unterschiedlichen Querschnitten und Längen wiederholgenau in kürzester Zeit und hohen Stückzahlen herzustellen, hat DALEX einen 16- Stationen-Rundtaktmontageautomat konstruiert, der genau auf die Anforderungen zugeschnitten ist. - © DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG
28.01.2021

Kabelkonfektion in Perfektion

Kabelkonfektion in Perfektion

Maschinen, Fahrzeuge, Roboter, steckbare Netzzuleitungen, Mikrofon- und Lautsprecherkabel – biegsame Litzenleitungen werden überall dort eingesetzt, wo aufgrund von häufiger Bewegung die höhere Gefahr eines Leiterbruches besteht. Um gerade bei höheren Querschnitten alle Einzeldrähte sicher anschließen zu können, ist es besser, diese mit den Kontakten zu verschweißen, statt über eine Hülse zu klemmen. FRÖTEK-Kunststofftechnik GmbH, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Verbindertechnik, setzt bei der Produktion von Litzenkabeln mit Aderendkontakten auf erstklassige Anlagentechnik der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG – und fertigt vollautomatisch innerhalb kürzester Zeit die unterschiedlichsten Varianten in hohen Stückzahlen.

Die Kompetenzen der 1985 gegründeten FRÖTEK-Kunststofftechnik GmbH mit Stammwerk in Osterode am Harz reichen von Spritzguss von Hochleistungsthermoplasten sowie Mehrkomponentenspritzguss über Systementwicklungen wie zum Beispiel Moldflow, Widerstands-, Ultraschall- und Rotationsschweißen, Erstellen von Prototypen bis hin zum Bau von Kleinanlagen und Werkzeugen sowie Montage von Baugruppen.

Ein weiteres wichtiges Standbein des weltweit agierenden Unternehmens mit sieben Produktionsstätten auf drei Kontinenten ist die Batterietechnik. Ob flexibel oder starr, Hülsen- oder Schweißtechnik – bei der Herstellung von unterschiedlichsten Verbinderkabeln nimmt FRÖTEK auf dem internationalen Markt eine Spitzenposition ein. Ein Erfolgsgeheimnis liegt in der Fertigungstechnik: Die vollautomatische Konfektion der unterschiedlichsten Litzenkabel mit Aderendkontakten übernimmt eine vollautomatische Schweißanlage von DALEX.

Für die vollautomatische Produktion von Litzenkabeln mit Aderendkontakten vertraut FRÖTEK auf Anlagentechnik von DALEX. - © DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG
Für die vollautomatische Produktion von Litzenkabeln mit Aderendkontakten vertraut FRÖTEK auf Anlagentechnik von DALEX. © DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG
Doppelt schweißen verkürzt die Zeiten

„Die Anlage ist mit zwei Schweißstationen ausgestattet. Sie bestücken jeweils ein Ende des Kabels mit den Endkontakten. Da sie gleichzeitig arbeiten, befinden sich immer zwei Kabel in der Anlage und die Stückzahlen können deutlich schneller erfüllt werden“, so Marcel Groß. Die Prozesse um die beiden Schweißmaschinen sind identisch: Eine federnd gelagerte Handlingeinheit kontrolliert das Kabel, gleicht die Längen aus und bürstet die Kupferdrähte, damit Oxidationsrückstände für eine optimale Schweißung entfernt werden. Dann wird es in die Schweißstation eingelegt. Auch die kupfernen Endkontaktösen gelangen automatisiert in die Station. Während des Buckelschweißprozesses überwacht die Anlage Schweißstrom, Spannung und Schweißweg, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Zwischen den beiden Schweißstationen entnimmt eine servomotorische Handlingeinheit das Kabel, wendet es, fährt es in Position und legt es in die Bauteilaufnahme der Schweißmaschine ein.

Automatische Endkontrolle

Marcel Groß: „Nach dem Schweißen kontrolliert die Anlage automatisch die geschweißten Kabel. Sind die Teile in Ordnung, kennzeichnet ein Nadelpräger die Kontakte. Dann werden sie mittels Förderband aus der Anlage ausgeschleust. Sind die Teile fehlerhaft, werden sie automatisch vor dem Markieren separiert. In der abschließenden Station überprüft eine Lichtschranke noch, ob nach der Entnahme die Bauteilaufnahme leer ist.“

Die Vorteile des 16-Stationen-Rundtaktmontageautomats können sich sehen lassen: Dank der Kombination der vorher separaten Arbeitsschritte ist die Fertigung der Litzenkabel effizienter und damit produktiver. Die vielen unterschiedlichen Varianten können mit einer einzigen Anlage abgedeckt werden. Und die parallelen Schweißungen verkürzen die Fertigungszeiten deutlich. „Seit Anschaffung der DALEX-Anlagen haben wir bereits beachtliche 200 Millionen Schweißungen durchgeführt – mit hervorragender Qualität. Die Kombination unserer eigenen strengen Techniken zur Seilüberwachung und unserer Kabelextrusionsanlagen mit der DALEX-Technologie sorgt dafür, dass wir bisher nur wenige Schweißteilversager verzeichnen mussten“, ist Dipl.-Phys. Sebastian Mathes, Director Electrical Engineering / New Markets bei FRÖTEK, begeistert.

Dass dieses Gesamtpaket aus hoher Produktivität und sehr guter Qualität voll und ganz überzeugt, kann niemanden verwundern: Deswegen hat FRÖTEK bereits drei solche Anlagen von DALEX im Einsatz.

(Quelle: DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG)

 

Schlagworte

FügetechnikKunststoffeSchweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
Stellv. Würzburger Landrätin Karen Heußner, Ministerialdirigent Boris Petschulat, Regierungspräsident des Bezirks Unterfranken Dr. Eugen Ehmann, Staatssekretärin Anna Stolz, Institutsdirektor des SKZ Prof. Martin Bastian, stellv. bayerischer Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Oberbürgermeister von Würzburg Christian Schuchardt, stellv. Kitzinger Landrat Robert Finster und Architekt Steffen Rothenhöfer bei der Eröffnung der Modellfabrik des SKZ (v.l.n.r.).
30.11.2022

Eröffnung der SKZ-Modellfabrik

16 Jahre nach der ersten Antragstellung wurde die Modellfabrik des SKZ  am 9. November 2022 eröffnet. Die Aufnahme der operativen Tätigkeiten ist ab Anfang 2023 geplant.

Digitalisierung Forschung Industrie 4.0 Kunststoffbranche Kunststoffe Kunststofffügen
Mehr erfahren
Das Beschickungssystem wurde speziell an die Raumsituation im neuen Hallenanbau angepasst. Durch Pufferstrecken für jeweils sieben Warenkörbe in der Be- und Entladezone arbeitet die Anlage für rund zwei Stunden mannlos und informiert den Anlagenbediener automatisch.
30.11.2022

Lösemittelreinigung sichert Schweißergebnis

Bei Druckbehältern für die Kälte- und Klimatechnik hängt die Sicherheit stark von der Schweißnahtausführung ab. Für einen weltweit tätigen Hersteller zählten daher eine s...

Aluminium Bleche Druckbehälter Edelstahl Kältetechnik Klimatechnik Lösemittel Schweißnähte Schweißtechnik Wärmepumpen
Mehr erfahren
28.11.2022

Update in DVS-Richtlinienreihe „Scher- und Schälversuch für HM- und HD-Schweißen“

Mit Ausgabedatum November 2022 ist das Beiblatt 4 der Richtlinie DVS 2203-1in einer neuen Fassung erschienen. Sie ersetzt das bis dato gültige Beiblatt vom November 2008.

Heizelementmuffenschweißen Heizwendelschweißen Kunststofffügen Kunststoffschweißen Schälversuch Scherversuch Schweißen
Mehr erfahren