Regelwerke
Kompass - © pixabay.de/Efraimstochter
02.08.2019

Neufassung: DIN EN ISO 2063-1 „Thermisches Spritzen von Zink, Aluminium und ihren Legierungen“

DIN EN ISO 2063-1 „Thermisches Spritzen ‒ Zink, Aluminium und ihre Legierungen ‒ Teil 1: Bauteilgestaltung und Qualitätsanforderungen für Korrosionsschutzsysteme (ISO 2063-1:2019); Deutsche Fassung EN ISO 2063-1:2019“

Mit Ausgabedatum Juli 2019 ist eine Neufassung der Norm DIN EN ISO 2063-1 erschienen. Diese Norm legt die Anforderungen fest, um Eisen- und Stahloberflächen durch das Aufbringen thermisch gespritzter, metallischer Schichten aus Zink, Aluminium oder deren Legierungen vor Korrosion zu schützen. Darüber hinaus legt die Norm die Anforderungen an die Planung des Korrosionsschutzsystems und die konstruktive Gestaltung des zu schützenden Bauteils fest, wenn das thermische Spritzen als Verfahren für das Auftragen des metallischen Korrosionsschutzes vorgesehen ist. Die Neufassung der Norm ersetzt DIN EN ISO 2063-1:2018-02 .

Im Vergleich zum Vorgängerdokument wurden folgende Änderungen vorgenommen:

Es wurden Hinweise auf die informativen Anhänge E, F und G im normativen Textteil der Norm aufgenommen, in der Tabelle C.1 „Empfohlene Werte für die Schichtdicke“ der Wert beim Beschichtungswerkstoff ZnAl15, Korrosivitätskategorie C4, von 100 Mikrometer auf 200 Mikrometer erhöht und Literaturhinweise aktualisiert.

Schlagworte

AluminiumGestaltungKorrosionsschutzNormungThermisches SpritzenZink

Verwandte Artikel

Blitzsaubere Sichtnähte an Handläufen in der Edelstahlwerkstatt.
06.07.2020

Alles aus einer Hand

Fronius International besuchte das Bauunternehmen Huter und Söhne in Innsbruck. In der hauseigenen Schlosserei gibt es zehn fest installierte Schweißplätze sowie mobile S...

Aluminium Edelstahl Metallbau Schweißtechnik Stahl WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
02.07.2020

VDE an die Spitze der EU elektrotechnischen Normung gewählt

Wolfgang Niedziella, Geschäftsführer in der VDE Gruppe, wird neuer Präsident der europäischen Normungsorganisation CENELEC. Niedziella ist zunächst President Elect ab 202...

Elektrotechnik Normung VDE Verbände
Mehr erfahren
02.07.2020

Klebstoffe für Schweißstellen auf Zellkontaktiersystemen

Panacol hat spezielle UV-Klebstoffe entwickelt, die Schweißstellen auf Zellkontaktiersystemen und Batteriepacks von Elektroautos vor Korrosion schützen.

Batteriemodule Elektromobilität Hybridfahrzeuge Korrosionsschutz
Mehr erfahren
01.07.2020

Verschoben: ALUMINIUM Weltmesse findet im Mai 2021 statt

Die ALUMINIUM, die vom 6. bis 8. Oktober in Düsseldorf stattfinden sollte, wird aufgrund der gravierenden Folgen der Covid-19-Pandemie auf den 18. bis 20. Mai 2021 versch...

Aluminium Internationales
Mehr erfahren
Das neue Verfahren ermöglicht erstmals eine Spaltüberbrückung von bis zu 3 Millimeter, wie hier bei einer Kehlnaht am T-Stoß von 10 Millimeter dicken Stahlteilen.
30.06.2020

Laserschweißen mit Zusatzdraht jetzt auch bei großen Materialdicken

Die neue Laser-Multi-Wire-Technologie (LMWT) des Berliner Unternehmens SKLT ermöglicht erstmals das Fügen von dicken Stahl- oder Aluminiumblechen mit Laser selbst bei Spa...

Aluminium Baumaschinen Beschichten Bleche Kehlnähte Laserschweißen LMWT-Verfahren Oberflächenbehandlung Schienenfahrzeugbau Schiffbau Stahl
Mehr erfahren