Produkte
© LBI oil free GmbH
30.01.2024

Ölfreie High-Tech-Schmierstoffe schonen die Umwelt

Ölfreie High-Tech-Schmierstoffe schonen die Umwelt und entschärfen den Kostendruck

Der mittelständische Schmierstoffexperte LBI oil free setzt mit seinem breiten Portfolio ölfreier High-Tech-Schmierstoffe neue Maßstäbe in der metallverarbeitenden Industrie. Die herausragenden Vorteile, allen voran die signifikante Kostenersparnis und der Beitrag zum Umweltschutz, machen die Produkte von LBI oil free zu einer zukunftsweisenden Alternative. Die unterschiedlichen Lösungen tragen maßgeblich zur Effizienzsteigerung in der Produktion bei und setzen ein starkes Zeichen für ein nachhaltige sowie umweltfreundliche Prozesse in der metallverarbeitenden Industrie.

In Zeiten des ungebrochenen Preiskampfes, insbesondere in der Automobilindustrie, bei der Herstellung weißer Ware und in der Möbelproduktion, sind Kostenersparnis und Effizienz aber auch der Umweltschutz entscheidende Faktoren beim Einkauf von Schmiermitteln. Hier punktet LBI oil free durch sein innovatives Schmierstoffportfolio, das nicht nur ökologische Aspekte berücksichtigt, sondern auch deutliche Kostenvorteile und Zeitgewinne in der Produktion ermöglicht.

Die ölfreien Schmierstoffe von LBI oil free finden Anwendung bei der Bearbeitung von Stahl, hochfesten Stählen, Edelstählen und Aluminium. Insbesondere beim Tiefziehen und Stanzen sowie beim Rohrbiegen und Bohren zeigen die Produkte ihre Effektivität. Durch die Minimalmengenschmierung, Dornschmiersysteme oder eine manueller Auftragung wird nicht nur der Verbrauch minimiert, sondern auch die Standzeit der Maschinen erhöht. Neuerdings können die Schmierstoffe auch punktgenau aufgedruckt werden.

Ein entscheidender Pluspunkt ist die Schnelligkeit, mit der die Werkstücke nach der Anwendung der ölfreien Schmierstoffe trocknen. Dies ermöglicht eine direkte Weiterverarbeitung ohne aufwändiges Waschen. Selbst Schweißen und Lackieren ist problemlos möglich. Dieser Faktor spart nicht nur Kosten für die aufwendige Reinigung der Werkstücke und Maschinen, sondern reduziert auch die Belastung der Umwelt durch teure Entsorgung von Abwässern im Sondermüll.

Die Schmiermittel des Unternehmens basieren auf regenerativen und synthetischen Polymeren, die biologisch abbaubar, kennzeichnungsfrei und ohne Chlor, Silikon und Schwermetalle sind. Dies entspricht nicht nur den EU-REACH-Richtlinien, sondern unterstreicht auch das Engagement von LBI oil free für nachhaltige und umweltfreundliche Produktionsprozesse.

Die Dosiertechnik von LBI oil free ermöglicht eine präzise Auftragung der tropfarmen Schmiermittel, was nicht nur die Arbeitsprozesse verschlankt. Es schützt auch die Gesundheit der Mitarbeiter durch eine weniger belastende Arbeitsumgebung.

Mehr Infos gibt es hier:

Mehr erfahren

(Quelle: Presseinformation der LBI oil free GmbH)

Schlagworte

AluminiumAutomobilindustrieBohrenHochfeste StähleKostensenkungLackierenMetallverarbeitungRohrbiegenSchmiermittelSchmierstoffeSchweißenStähleStanzenTiefziehenUmweltschutzWeiße Ware

Verwandte Artikel

Hauptsitz von Blackbird in Garching-Hochbrück (Großraum München).
19.04.2024

Laserschweißexperte stärkt Vertriebspower

Die Blackbird Robotersysteme GmbH schafft einen neuen Bereich zur Geschäftsfeldentwicklung. Benjamin Bopp die Leitung des Vertriebs übernommem, der bisherige Vertriebslei...

Automobilindustrie Elektromobilität Laserschweißen Laserstrahlschweißen Lasertechnologien Remote-Laserschweißen Remote-Laserstrahlschweißen Vertrieb
Mehr erfahren
17.04.2024

Thüringer Zentrum für Maschinenbau: Investition in die Zukunft

Mit Fördermitteln in Höhe von sechs Millionen Euro kann das Thüringer Zentrum für Maschinenbau seine Zukunftsstrategie hin zu energie- und materialschonenden Produktionst...

Automobilzulieferindustrie Energieeffizienz Fertigungskette Kreislaufwirtschaft Kunststofftechnik Kunststoffverarbeitung Maschinenbau Materialeffizienz Metallverarbeitung Produktion Produktionstechnologie Prozesskette
Mehr erfahren
15.04.2024

Großauftrag für KUKA: Mehr als 700 Roboter für Volkswagen in Spanien

KUKA und Volkswagen haben eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von mehr als 700 Robotern in diesem und den kommenden beiden Jahren geschlossen.

Automation Automobilindustrie Karosseriebau Robotik
Mehr erfahren
11.04.2024

Verfügbarkeit von Kupfer langfristig gesichert

Für alle Anwender von Kupferwerkstoffen gibt es jetzt eine gute Nachricht: Die weltweiten Kupferreserven sind laut Angaben des United States Geological Survey (USGS) von...

Automobilindustrie Kupfer Kupferindustrie Kupferwerkstoffe Maschinenbau Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
09.04.2024

Ausschreibung des Umweltmanagement-Preises 2024

Der Umweltmanagement-Preis zeichnet Unternehmen und Organisationen für herausragende Leistungen im Umwelt- und Klimaschutz, in der nachhaltigen Unternehmensführung sowie...

Klimaschutz Nachhaltigkeit Naturschutz Umweltmanagement Umweltschutz
Mehr erfahren