Wirtschaft
© Arbeitswelt-Portal 2021
22.05.2021

Portal zur Zukunft der Arbeitswelt ist gestartet

Portal zur Zukunft der Arbeitswelt ist gestartet

Die unabhängige Berichterstattung über die Arbeitswelt in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist am 11. Mai 2021 mit der Veröffentlichung des Arbeitswelt-Portals unter arbeitswelt-portal.de gestartet.

Am 18. Mai 2021 folgt der Arbeitswelt-Bericht, den der unabhängige Rat der Arbeitswelt Bundesarbeitsminister Heil übergeben wird. Der Arbeitswelt-Bericht wird einmal im Jahr erscheinen und dem Bundesminister für Arbeit und Soziales übergeben. Das Projekt der Arbeitsweltberichterstattung für Deutschland setzt ein Vorhaben um, auf das sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode verständigt haben.

Das Arbeitswelt-Portal bündelt wissenschaftliche und praxisrelevante Erkenntnisse rund um das Thema Arbeit und Zukunft der Arbeit. Auf dem Portal sind diese allgemeinverständlich und informativ für ein breites Publikum aufbereitet. Das Portal wird in den nächsten Jahren fortlaufend und in enger Abstimmung mit der Wissenschaft, der betrieblichen Praxis und den Sozialpartnern um Inhalte und Analysen erweitert.

Eine Vielzahl an Beiträgen veranschaulicht zum Starttermin relevante Themen der Arbeitswelt. Fundiert, praxisrelevant und ausgewogen in Form von ausführlichen Themenpaketen, Infografiken und Interviews von Expertinnen und Experten.

Die Arbeitsweltberichterstattung wird durch eine unabhängige Geschäftsstelle im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales umgesetzt. Die Geschäftsstelle verantwortet die Inhalte des Arbeitswelt-Portals. Sie wird vom Beratungsunternehmen Prognos AG, dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) und dem Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) an der Universität Duisburg-Essen getragen.

Hier geht es direkt zum Arbeitswelt-Portal

(Quelle: BMAS – Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Schlagworte

ArbeitgeberArbeitnehmerArbeitsmarktArbeitsmodelleArbeitswelt

Verwandte Artikel

20.06.2021

Corona-Krise: Ingenieurarbeitsmarkt hat Nachfrage-Tal durchschritten

Nachdem die Corona-Krise im vergangenen Jahr deutlich negative Spuren auf dem Ingenieurarbeitsmarkt hinterlassen hat, zeigen sich 2021 erstmals wieder positive Signale au...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Fachkräftesicherung Ingenieurwissenschaften
Mehr erfahren
10.04.2021

Fachkräftemangel in der Rezession: geringer, aber nicht verschwunden

Mit dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im letzten Jahr ist auch die Personalnachfrage der Unternehmen zurückgegangen. Die Fachkräfte-Engpässe sind weniger gravierend, b...

Arbeitsmarkt Betriebe Branche Corona-Krise Entwicklung Konjunktur Markt Personal Rezession Unternehmen Wirtschaft Wirtschaftliche Entwicklung
Mehr erfahren
17.01.2021

Begehrte Fachkräfte verdienen mehr

Seit 2013 werden Berufe, in denen geeignetes Personal knapp ist, im Vergleich zu Berufen mit genügend Arbeitskräften immer besser bezahlt. Das zeigt eine neue Studie des...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Fügetechnik Metallbau Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
03.11.2020

Ingenieurarbeitsmarkt gerät zunehmend unter Druck

Die Corona-Krise hat nicht nur in Deutschland – sondern weltweit – zu einem starken konjunkturellen Einbruch geführt. Dieser Einbruch hinterlässt auch auf dem Ingenieurar...

Arbeitsmarkt Corona-Krise Elektrotechnik Fahrzeugtechnik Ingenieurwissenschaften Maschinenbau
Mehr erfahren
06.08.2020

Corona bringt Ingenieurarbeitsmarkt ins Wanken

Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist die Arbeitskräftenachfrage im Ingenieurbereich um 23,7 Prozent gesunken, während die Arbeitslosigkeit sprunghaft um 38,6 Prozent ang...

Arbeitsmarkt Corona-Krise Demografie Fachkräfte
Mehr erfahren