Regelwerke
© pixabay.com/oxie99
10.06.2020

Prüfung von Schweißern im Luft- und Raumfahrzeug-bau: Update der DIN ISO 24394

Prüfung von Schweißern im Luft- und Raumfahrzeugbau: Update der DIN ISO 24394

Mit Ausgabedatum Juni 2020 ist eine Neufassung der DIN ISO 24394 „Schweißen im Luft- und Raumfahrzeugbau –
Prüfung von Schweißern und Bedienern von Schweißeinrichtungen – Schmelzschweißen von metallischen Bauteilen“ erschienen. Die neue Version ersetzt das Vorgängerdokument vom Dezember 2013.

Eine nach dieser Norm abgelegte Schweißer- oder Bedienerprüfung stellt sicher, dass der betreffende Schweißer oder Bediener von Schweißeinrichtungen das nach dem Stand der Technik erforderliche Mindestmaß an Fertigkeit und theoretischen Fachkenntnissen zum Schmelzschweißen luft- und raumfahrttechnischer Produkte nachgewiesen hat.

Die Schweißerprüfungen sind unterteilt nach der Form des Grundwerkstoffs, den Schweißnahtarten Stumpfnaht und Kehlnaht, den Schweißverfahren, den Werkstoffgruppen, den Dickenbereichen und den Schweißpositionen. Die Bedienerprüfungen sind unterteilt nach Schweißverfahren und Art der Schweißmaschine.

Die Norm umfasst Qualifizierungsprüfungen für folgende Schweißverfahren:

  • Lichtbogenhandschweißen
  • Unterpulverschweißen
  • Metall-Schutzgasschweißen
  • Wolfram-Inertgasschweißen mit Massivdraht- oder Massivstabzusatz (WIG-Schweißen)
  • Plasmaschweißen
  • Gasschweißen mit Sauerstoff-Brenngas-Flamme
  • Elektronenstrahlschweißen
  • Laserstrahlschweißen

Im Vergleich zum Vorgängerdokument wurden folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Die Begriffe „Bediener von automatischen Schweißeinrichtungen“ und „automatisches Schweißen“ wurden in die Norm aufgenommen. Der ehemalige Unterabschnitt 4.1.3 wurde in den Abschnitt „Prüfungsanforderungen: Allgemeines“ verschoben und die Anforderungen im Abschnitt „Für Schweißerprüfungen anwendbare Erzeugnisformen/Halbzeuge“ wurden verfeinert. Außerdem wurden für die Neufassung die Tabellen 1 bis 4 erstellt, um die Geltungsbereiche für Schweißpositionen für jedes Prüfstück anzugeben.

In den Abschnitt 4.5 „Werkstoffgruppen“ wurde die Werkstoffgruppe F aufgenommen, die Überschrift des Abschnitts 4.6 „Materialdicke“ wurde geändert und ein neuer Unterabschnitt 4.6.3 „Materialdicke bei Fertigungsschweißungen an Gussteilen“ erarbeitet.

In den Abschnitten „Materialdicke bei Stumpfnähten“ und „Materialdicke bei Kehlnähten“ wurden die Geltungsbereiche der Dickenbereiche verdeutlicht, die Anforderungen im Abschnitt „Körperliche Anforderungen an Schweißer und Bediener von Schweißeinrichtungen“ wurden verändert, im Abschnitt 6.1.1 „Praktische Prüfung: Allgemeine Anforderungen“ wurde eine Aufzählungsliste ergänzt und in Abschnitt 6.2 „Theoretische Prüfung“ wurde als neue Anforderung aufgenommen, dass die theoretische Prüfung dokumentiert werden muss.

Die Verweisungen auf die Normenreihe EN 462 für Durchstrahlungsbilder wurden entfernt und der Abschnitt „Zulässigkeitskriterien“ wurde umformuliert, um eindeutig anzugeben, dass für das Prüfstück TP6 nur die im Zuge der Schweißung entstandenen Merkmale zu beurteilen sind. Außerdem wurde der Abschnitt „Prüfungsbescheinigung und Dokumentation“ dahingehend geändert, dass auf der Prüfungsbescheinigungvermerkt werden muss, wenn ein Schweißer/Bediener von Schweißeinrichtungen eine Sehhilfe benötigt.

In die Tabellen A.1 bis A.4 wurde zudem die neue Werkstoffgruppe F aufgenommen und das gesamte Dokument redaktionell überarbeitet.

Inhaltsverzeichnis der Norm (Auszug):
  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Prüfungsanforderungen
    • Allgemeines
    • Schweißerprüfung
    • Bedienerprüfung
    • Schweißverfahren
    • Schweißpositionen
    • Für Schweißerprüfungen anwendbare Erzeugnisformen/Halbzeuge
    • Werkstoffgruppen
    • Materialdicke
    • Sonderprüfungen
    • Prüfungskennzeichnung
  • Bedingungen für Schweißerprüfungen und Bedienerprüfungen
    • Körperliche Anforderungen an Schweißer und Bediener von Schweißeinrichtungen
    • Verantwortliche Person für Schweißer- und Bedienerprüfungen
  • Durchführung der Schweißerprüfung und Bedienerprüfung
    • Praktische Prüfung
    • Theoretische Prüfung
  • Prüfstücke
  • Untersuchung und Prüfung
    • Allgemeines
    • Sicht- und Maßprüfung
    • Oberflächenunregelmäßigkeitserkennung
    • Durchstrahlungsprüfung
    • Metallographische Untersuchungen
    • Biegeprüfung
    • Bruchflächenprüfung
  • Zulässigkeitskriterien
  • Prüfungsbescheinigung und Dokumentation
  • Gültigkeitsdauer der Qualifizierung
  • Wiederholungsprüfung
  • Anhang A (normativ) Annahmekriterien für Prüfstücke
  • Anhang B (normativ) Bewertungsbogen für die Schweißerprüfung/Bedienerprüfung nach ISO 24394
  • Anhang C (informativ) Schweißerprüfungsbescheinigung
  • Anhang D (informativ) Prüfungsbescheinigung für Bediener von Schweißeinrichtungen
  • Anhang E (informativ) Richtlinien für den theoretischen Prüfungsteil

Schlagworte

ElektronenstrahlschweißenGasschweißenLaserstrahlschweißenLichtbogenhandschweißenLuftfahrzeugbauMetall-SchutzgasschweißenPlasmaschweißenRaumfahrzeugbauSchmelzschweißenUnterpulverschweißenWolfram-Inertgasschweißen

Verwandte Artikel

Blitzsaubere Sichtnähte an Handläufen in der Edelstahlwerkstatt.
06.07.2020

Alles aus einer Hand

Fronius International besuchte das Bauunternehmen Huter und Söhne in Innsbruck. In der hauseigenen Schlosserei gibt es zehn fest installierte Schweißplätze sowie mobile S...

Aluminium Edelstahl Metallbau Schweißtechnik Stahl WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Orbitalschweißen
29.06.2020

Die Königsdiziplin des WIG-Schweißens

Bei jedem Orbitalschweißprozess senken hochwertige Elektroden die Gesamtschweißkosten. Optimierungspotenzial besteht beim Schweißprozess sellbst, bei der Wolfram-Legierun...

Orbitalschweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen Wolframelektroden
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
23.06.2020

E-Mobilität bietet Anwendungsfelder für den Elektronenstrahl

Der Bedarf an Bauteilen für E-Fahrzeuge eröffnet neue Anwendungsfelder für die Schweißindustrie. Die Elektronenstrahl-technologie ist auch für den Einsatz in der E-Mobili...

Automobilbau Automobilbranche Automobilindustrie E-Mobilität Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen
Mehr erfahren
16.06.2020

Neu: Merkblatt DVS 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen“

Der DVS hat das neue Merkblatt 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen durch Skalierung von Schulter- und Schweißstiftdurchmesser“ veröffentlicht.

Automobilbau Elektroindustrie Elektronikindustrie Luftfahrzeugbau Presschweißverfahren Raumfahrzeugbau Rührreibschweißen Schienenfahrzeugbau Schiffbau
Mehr erfahren
Roboterforschungszelle mit Optikwechselsystem beim Draht-Laserauftragschweißen am Fraunhofer ILT.
15.06.2020

Ein Meilenstein der modernen Fertigung

Ziel des vom BMBF geförderten Projekts ProLMD ist die industrielle Umsetzung von hybriden Fertigungsverfahren mittels Lasertechnologie. KUKA ist ein zentraler Akteur.

3D-Druck Automatisierung Automobilindustrie Flugzeugbau Hybride Fertigungsverfahren Laser Metal Deposition Laserauftragschweißen Luftfahrzeugbau Raumfahrzeugbau Turbinenbau
Mehr erfahren