Regelwerke
© pixabay.com/oxie99
09.03.2020

Update für die DIN EN ISO 13919-1 „Elektronen- und Laserstrahl-Schweißverbindungen“

Update für die DIN EN ISO 13919-1 „Elektronen- und Laserstrahl-Schweißverbindungen“

Mit Ausgabedatum März 2020 ist eine Neufassung der DIN EN ISO 13919-1 „Elektronen- und Laserstrahl-Schweißverbindungen – Anforderungen und Empfehlungen für Bewertungsgruppen für Unregelmäßigkeiten – Teil 1: Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen“ erschienen. Das Dokument ersetzt die vorherige Fassung vom September 1996.

Im Mittelpunkt der Norm steht die Bewertung von Unregelmäßigkeiten bei Elektronen- und Laserstrahl-Schweißverbindungen. Das Dokument enthält dafür Anforderungen und Empfehlungen, um Unregelmäßigkeiten in elektronen- und laserstrahlgeschweißten Verbindungen aus Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen bewerten zu können. Die in der Norm enthaltenen Angaben gelten für alle Arten von Nähten, unabhängig davon, ob diese mit oder ohne Zusatz geschweißt wurden, sowie für Werkstoffdicken gleich oder größer 0,5 mm für das Elektronen- und Laserstrahlschweißen.

Die Norm dient dem Zweck, typische Unregelmäßigkeiten zu definieren, die in einer normalen Fertigung erwartet werden können. Die Verfahren zum Nachweis von Unregelmäßigekiten werden in der Norm nicht behandelt. Dennoch kann das Dokument direkt für die Sichtprüfung von Schweißungen benutzt werden.

Im Vergleich zum Vorgängerdokument wurden folgende Änderungen vorgenommen:

De Abschnitt „Normative Verweisungen“ wurde aktualisiert, die Tabelle 1 hinsichtlich der drei Bewertungsgruppen B, C und D gelöscht und die Tabelle 2 als neue Tabelle 1 für die Unregelmäßigkeiten überarbeitet und an ISO 6520-1 angepasst. Darüber hinaus erfolgte eine redaktionelle Überarbeitung der Norm.

Schlagworte

ElektronenstrahlschweißenLaserstrahlschweißenNickelStahlTitan

Verwandte Artikel

An der 300 Meter langen Werksbrücke West in Frankfurt kamen feuerverzinkte Fahrbahnübergänge zum Einsatz.
06.01.2021

Mageba erhält den Innovationspreis Feuerverzinken 2020

Den Innovationspreis Feuerverzinken 2020 erhält die Mageba GmbH, die für die Entwicklung und Markteinführung feuerverzinkter Fahrbahnübergänge ausgezeichnet wurde.

Bauindustrie Beschichten Feuerverzinken Innovationspreis Instandhaltung Konstruktion Korrosion Korrosionsschutz Nachhaltigkeit Stahl Stahlkonstruktionen Verzinken Verzinkung
Mehr erfahren
Die neue Rohrschweißanlage der H. Hüttenbrauck Profil GmbH arbeitet mit einem ressourceneffizienten Faserlaser.
05.01.2021

Neue Faserlaser-Schweißanlage schont Klima und Geldbeutel

Die H. Hüttenbrauck Profil GmbH aus Fröndenberg realisierte eine neue Faserlaser-Schweißanlage und senkte dank der effizienteren Technik ihre Abwärme und ihren CO₂-Aussto...

Aluminium Faserlaserschweißen Hochfrequenzschweißen Schweißen Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
27.12.2020

Verdrängung der deutschen Stahlproduktion schadet Klima und Wirtschaft

Eine Studie hat analysiert, mit welchen Folgen der Wirtschaftsstandort Deutschland konfrontiert ist, wenn die Dekarbonisierung der Stahlindustrie ausschließlich durch ste...

Emissionen Import Industrie Klimaschutz Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Wasserstoff Wirtschaft Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
23.12.2020

Geballte Metall-Kompetenz

Das Cordless Alliance System (CAS) hat mit TRUMPF, GESIPA und MontiPower im Dezember 2020 die 20-Marken-Grenze erreicht.I m Frühjahr 2021 wächst die Zahl der CAS-Partner...

Akkusysteme Blechbearbeitung Elektrowerkzeuge Handel Handwerk Industrie Innovationen Kooperation Maschinen Metallbearbeitung Metallhandwerk Oberflächenbearbeitung Pressen Produkte Reinigung Scheren Schleifmittel Stahl Werkzeuge
Mehr erfahren
Kupfer-Nickel-Legierungen werden gerne im maritimen Umfeld eingesetzt.
19.12.2020

Broschüre Kupfer-Nickel

Kupfer-Nickel-Legierungen gehören insbesondere aufgrund ihrer guten Korrosionsbeständigkeit und Festigkeitskennwerte vor allem im Schiff- sowie im Automobil- und Fahrzeug...

Kupfer Legierungen Nickel Werkstoffe
Mehr erfahren