Produkte
Automatisierte Entstaubungsanlage von MiniTec: Bürsten und Stickstoff sorgen für eine gründliche Reinigung von Werkstücken. - © MiniTec
20.05.2021

Vom Staub befreit: Automatisierte Werkstückreinigung

Vom Staub befreit: Anlage zur automatischen Reinigung von Werkstücken

Das Reinigen von Werkstücken mit ständig wechselnden Durchmessern und Formen, teilweise auch konischen Formen, stellt viele Unternehmen vor zeit- und damit kostenintensive Herausforderungen. Denn nicht nur in der spanenden Fertigung müssen Teile von Staub und anderen Verunreinigungen gesäubert werden. MiniTec, zu dessen Kernkompetenzen Sondermaschinenbau und Automatisierung zählen, hat für diese Aufgaben eine Entstaubungsanlage entwickelt. Diese säubert automatisiert unterschiedlichste Teile mit Hilfe von Bürsten und Stickstoff.

Verschmutzte Werkstücke von Hand reinigen – dieser Prozess ist nicht nur zeitaufwändig, sondern bei großer Stückzahl auch körperlich belastend und eintönig für Mitarbeiter. Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist dies zu kostspielig. MiniTec, zu dessen Kernkompetenzen Sondermaschinenbau und Automatisierung zählen, hat für solche Aufgaben eine Entstaubungsanlage entwickelt und gebaut, welche mittels Bürsten und Stickstoff verschiedenste Werkstücke reinigen kann – nahezu ohne umständliche und zeitraubende Umrüst-Vorgänge. Der Clou dabei: Auch eine Zu- und Abführung ist integriert.

„Wir mussten viel probieren und wurden während des Entwicklungsprozesses immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt.“ So die beiden MiniTec-Projektbetreuer Carolin von Ehr und Stefan Schütz, die das Projekt gemeinsam von Beginn an begleiteten. „Am Ende sind wir stolz, eine so simpel erscheinende und doch so komplexe Anlage mit solch geringem Bedarf an Rüstvorgängen gleichzeitig für eine Vielzahl an Werkstücken entwickelt zu haben.“

Eine Maschine für alle Formen

Heute können Teile mit verschiedensten Formen auf einer einzigen Anlage zugeführt, gereinigt und auch abgeführt werden. Die Zuführung der verschmutzten Werkstücke erfolgt über einen getakteten Drehrevolver und eine schräge Ebene, die das Rollen von konischen Bauteilen ermöglicht, ohne einen Umbau der Zuführung zu erfordern. Ein Vakuumsauger dient als Greifer, welcher mit einem federnden Druckstück ausgestattet ist, der sich jedem Bauteile-Durchmesser anpasst – somit ist kein Umrüsten der Greifer notwendig.

Reinigung mit Bürsten und Stickstoff

Der Reinigungsprozess an sich erfolgt mittels rotierender Bürste sowie dem Zuführen von Stickstoff unter Druck, mit dem die Werkstücke abgeblasen werden – Sauerstoff wäre an dieser Stelle zu unrein. Ein Sensor überprüft die Absauganlage – nur wenn diese funktioniert und der Stickstoff samt Verschmutzungen abgesaugt werden kann, läuft die Anlage. Somit wird einerseits die Anlage vor Verschmutzung geschützt, vor allem jedoch die Mitarbeiter vor Stickstoff.

Zum Umrüsten auf ein neues Los genügt es, lediglich die Führungsbürsten an der Stirnseite der Reinigungsstation mit geringem Aufwand auszutauschen. Die Seitenbürsten halten das Werkstück in Position, sodass der Vakuumgreifer es packen und auf einem Taktband mit aufgeschweißten Stegen abführen kann. Durch die Stege werden Berührungen der Werkstücke verhindert und somit Beschädigungen.
Die Flexibilität der Anlage ist nahezu grenzenlos. Mit Rollen ausgestattet ist sie zudem räumlich beliebig positionierbar. Sie kann zudem jederzeit von den Zu- und Abführbändern getrennt werden und somit der Arbeitsgang an sich mehr oder weniger automatisiert durchgeführt werden.

(Quelle: Presseinformation der MiniTec GmbH & Co. KG)

Schlagworte

AnlagenbauAutomatisierungMaschinenbauMaschinentechnikOberflächentechnikSondermaschinenbauZulieferer

Verwandte Artikel

Helmuth Klug, Gründer und Unternehmer aus Göppingen
31.05.2021

Erster Online-Shop für individuelle Metallbauteile und Schweißbaugruppen

Kunden können die Teile in Standardgrößen online kalkulieren und direkt beim Produzenten bestellen.

Baugruppen Bauteile Biegen Blech Fertigung Laser Laserschneiden Maschinenbau Mechanische Bearbeitung Metall Metallbau Metallbearbeitung Oberflächenbearbeitung Online-Shop Produktion Schneiden Schweißbaugruppen
Mehr erfahren
Explosionszeichnung eines Elektromotors im Auto (Klebstoff zur Illustration magenta eingefärbt)
26.05.2021

Neuer Strukturklebstoff mit vierfacher Temperaturfestigkeit

DELO MONOPOX HT2999 ist ein Klebstoff, der bei 180 °C Festigkeiten von 20 MPa erzielt und vor allem für die Automobilindustrie und den Maschinenbau entwickelt wurde .

Automobilindustrie Kleben Klebtechnik Maschinenbau
Mehr erfahren
Moderne Lichtinterferenz-Technologien aus Dresden machen es möglich, dass sich nun sehr schnell Lotuseffekte und andere raffinierte Strukturtricks der Natur auf technische Oberflächen wie Batteriekomponenten, Implantate oder sogar Flugzeuge übertragen lassen.
22.05.2021

„Fusion Bionic“ lasert Lotuseffekte

Ein Team aus Forschern des Fraunhofer-Instituts IWS und aus der Wirtschaft gründen mit „Fusion Bionic“ ein Hightech-Unternehmen aus. Dieses will mit weltweit führenden Lö...

Lasertechnologien Maschinenbau Oberflächenbehandlung
Mehr erfahren
18.05.2021

BEIJING ESSEN WELDING & CUTTING 2021 mit über 900 Ausstellern

Die BEIJING ESSEN WELDING & CUTTING wird mit über 900 Ausstellern an den Start gehen. Die Unternehmen präsentieren vom 16. bis 19. Juni 2021 ihre Produkte und Dienstleist...

Anlagenbau Automobilbau Beschichten Fügen Fügetechnik Internationales Maschinenbau Schienenfahrzeugbau Schneiden Schneidtechnik Schweißen Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
16.05.2021

Studie: „Maritime Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland“

Eine Studie des BMWi zum Thema Maritime Wertschöpfung zeigt erstmals wissenschaftlich fundiert die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Branche.

Fischerei Häfen Offshore Schiffbau Schifffahrt Zulieferer
Mehr erfahren