Award
Photo by ANGELA BENITO on Unsplash
14.03.2021

Wettbewerb zum Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2022

Wettbewerb zum Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2022

Anfang März startete die Bewerbungsphase für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Die Preisträger erhalten insgesamt 175.000 Euro für innovative klima- und umweltfreundliche Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sowie Technologietransferlösungen für Schwellen- und Entwicklungsländer. Die IKU-Mittel stammen aus der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums (BMU). Am Wettbewerb teilnehmen können alle in Deutschland ansässigen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Eine konjunkturelle Wiederbelebung nach der COVID-19-Pandemie muss Klimaschutz und Wirtschaftskraft miteinander verbinden. Dazu brauchen wir das Know-how, den Mut und die Kreativität von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die mit gutem Beispiel vorangehen. Damit können sie als Vorreiter Andere motivieren es ihnen gleichzutun.“

Professorin Maja Göpel, Schirmherrin des IKU: „Wir gestalten Zukunft jeden Tag: mit unseren Innovationen und Technologien, mit unserem Verhalten, unseren Entscheidungen und unseren Regeln des Zusammenlebens. Der Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt ermutigt Unternehmen und Institutionen, diesen schöpferischen Anteil an unserer Realität für die richtigen Ziele einzusetzen."

Gesucht werden nachhaltige Lösungen in sieben Kategorien:

  • Prozessinnovationen für den Klimaschutz
  • Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz
  • Umweltfreundliche Technologien
  • Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen
  • Kooperation mit Entwicklungs- und Schwellenländern bei technischen oder sozialen Innovationen für Umwelt- und Klimaschutz
  • Innovation und biologische Vielfalt
  • Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen

Bis zum 21. Juni 2021 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen um den bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Preis bewerben. Schirmherrin des IKU ist Professorin Maja Göpel.

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI bewertet alle Bewerbungen nach streng wissenschaftlichen Kriterien und legt die Vorauswahl einer Jury vor, die sich aus hochrangigen und interdisziplinären Expertinnen und Expertenzusammensetzt. Das IKU-Presseteam begleitet alle Aktivitäten medial und unterstützt die Nominierten sowie die späteren Preisträger in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um die Auszeichnung. Die Gewinnerwerden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im März 2022 in Berlin geehrt. Jeder Preisträger erhält eine persönliche Auszeichnung und ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

Weitere Details zum IKU 2022 finden Sie auf der Website oder im Newsroom. Die Bewerbung ist online, per E-Mail oder postalisch möglich.  Zu allen Fragen stehen persönliche Ansprechpartner zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 0611-60939011 zur Verfügung

(Quelle: Presseinformation des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI)

Schlagworte

InnovationenTechnologienUmweltschutz

Verwandte Artikel

29.12.2022

Innovationen „made in Germany“ – Unterstützung für Start-ups auf der GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST

Junge, innovative Unternehmen, die an den Düsseldorfer Weltleitmessen für Metallurgie vom 12. bis 16. Juni 2023 teilnehmen möchten, können sich ab sofort bewerben.

Innovation Innovationen Innovationsförderung Messe Metallurgie Start-ups
Mehr erfahren
21.12.2022

Effektiver Einbruchschutz für kleine und mittlere Betriebe

Winterzeit ist Einbruchzeit – das gilt auch für Unternehmen. Die Nürnberger Versicherung gibt Tipps, welche Vorkehrungen Betriebe treffen sollten, um ihr Einbruchrisiko z...

Beratung Betriebe Kamera Schutz Sensoren Service Sicherheit Technik Technologien Versicherung
Mehr erfahren
02.12.2022

Die Leichtbau BW beendet ihre Mission

Die Leichtbau-Community ist branchenübergreifend vernetzt und mit ihrer Bedeutung für ressourcen- und energieeffiziente Technologien national und international sichtbar.

Innovationen Leichtbau
Mehr erfahren
06.10.2022

Global Innovation Index 2022: Bundesrepublik rückt im Ranking vor

m Staaten-Ranking des Global Innovation Index (GII) 2022 der World IP Organization (WIPO) belegt Deutschland in diesem Jahr Platz 8. Das Land verbessert sich damit im Ver...

Entwicklung Forschung Innovationen Logistik
Mehr erfahren
18.07.2022

Bekenntnis für den Schienenbau: DB Netz AG und Bauwirtschaft unterzeichnen Erklärung

Noch mehr partnerschaftliche Zusammenarbeit soll den Bahnbau und die Umsetzung der Verkehrswende deutlich verbessern und fördern.

Bau Bauen Baugewerbe Bauindustrie Bauwirtschaft Ingenieure Innovationen Politik Schienen Schienenbau Zusammenarbeit
Mehr erfahren