Regelwerke
Das DVS-Regelwerk hilft bei der Orientierung ‒ ebenso wie ein Kompass - © pixabay.de/Ephraimstochter
23.04.2019

Aus dem DVS-Regelwerk: Eigenschaften von Aluminiumschweißzusätzen

Merkblatt DVS 0502 „Mechanisch technologische Eigenschaften von Aluminiumschweißzusätzen“

Mit Ausgabemonat April 2019 ist das DVS-Regelwerk um ein Dokument zum Aluminiumschweißen reicher. Unter der Kennziffer 0502 veröffentlichte der Verband das DVS-Merkblatt „Mechanisch technologische Eigenschaften von Aluminiumschweißzusätzen“.

Das neue Merkblatt wurde erarbeitet, weil es sowohl Anwender als auch Abnahmegesellschaften in der Vergangenheit hilfreich fanden, Angaben über die mechanisch-technologischen Mindestwerte des reinen Schweißgutes zu normen. Daher waren in „DIN 1732-3 Schweißzusätze für Aluminium und Aluminiumlegierungen – Teil 3: Prüfstücke, Proben, mechanisch-technologische Mindestwerte des reinen Schweißgutes (Ausgabe Juni 2007)“ Angaben zu Dehngrenze Rp0,2, Zugfestigkeit Rm und Bruchdehnung A5 vorgegeben. In der Vorbemerkung der Norm wurde außerdem darauf hingewiesen, dass die mechanisch-technologischen Mindestwerte nur im Rahmen von technischen Lieferbedingungen oder zum Vergleich von Schweißzusatzwerkstoffen untereinander verwendet werden sollen. In den entsprechenden europäischen Normen haben diese Informationen gegenwärtig jedoch keine Berücksichtigung gefunden, daher wurden die Werte der alten DIN-Norm in das neue Merkblatt DVS 0502 „Mechanisch technologische Eigenschaften von Aluminiumschweißzusätzen“ überführt und um weitere Werkstoffe ergänzt.

DVS-Mitglieder können sich das Dokument im DVS-Regelwerksportal kostenlos herunterladen.

Schlagworte

AluminiumFügenGlasKeramikMetallSchweißzusätzeSchweißzusatzwerkstoffe

Verwandte Artikel

14.08.2019

Call for Papers: Aluminium Brazing 2020

Im kommenden Jahr, vom 28. bis zum 30. April 2020, wird in Düsseldorf die elfte Ausgabe des bedeutenden International Congress and Exhibition on Aluminium Brazing stattfi...

Aluminium Internationales Löten
Mehr erfahren
Nachträgliche Fasenanarbeitung an bereits geschnittenen Bauteilen mit ABP® von MicroStep Der Scanner ermittelt die exakte Position des Bauteils auf dem Schneidtisch.
06.08.2019

Nachträgliche Fasenanarbeitung als Alternative zum Roboter

Der Additional Beveling Process (ABP) von MicroStep ist eine Alternative zum Robotereinsatz bei nachträglichen Schweißnahtvorbereitungen an bereits geschnittenen Bauteile...

Aluminium Baustahl Edelstahl Fasenschnitt K-Fasen Schneiden Schweißnahtvorbereitung V-Fasen X-Fasen Y-Fasen
Mehr erfahren
05.08.2019

EAC ‒ EUROPEAN ALUMNIUM CONGRESS 2019

Ende November findet in Düsseldorf der EAC ‒ EUROPEAN ALUMINIUM CONGRESS 2019 unter dem Titel „Aluminium & Mobility“ statt. Die Vorträge thematisieren die Zukunft der Mob...

Aluminium
Mehr erfahren
02.08.2019

Neufassung: DIN EN ISO 2063-1 „Thermisches Spritzen von Zink, Aluminium und ihren Legierungen“

Mit Ausgabedatum Juli 2019 ist eine Neufassung der Norm DIN EN ISO 2063-1 erschienen.

Aluminium Gestaltung Korrosionsschutz Normung Thermisches Spritzen Zink
Mehr erfahren
01.08.2019

Plug & Produce – ein elektromechanischer Baukasten für Fügeanwendungen

Mit dem „Smart Press Kit“  bietet Bosch Rexroth ein sofort einsatzbereites mechatronisches Gesamtpaket für standardisierte Press- und Fügeanwendungen.

Biegen Digitalisierung Fügen Prägen Pressen Umformen Ziehen
Mehr erfahren