Unternehmen
Spatenstich am Standort Dorsten. - © MicroStep Europa GmbH
04.02.2021

MicroStep baut neue Niederlassung in Dorsten

MicroStep baut neue Niederlassung in Dorsten

Kurz vor Ende des abgelaufenen Jahres ist der Spatenstich für das neue MicroStep CompetenceCenter Nord erfolgt. Am bewährten Standort Dorsten (Nordrhein-Westfalen) konnten die Bauarbeiten starten. Nur wenige Minuten vom aktuellen Standort entfernt bezieht der Hersteller von Plasma-, Laser-, Autogen- und Wasserstrahlschneidanlagen neue Räumlichkeiten – so entsteht ein neuer Komplex aus Bürogebäude und Vorführzentrum mit mehr als 1.300 m2 Fläche. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2021 geplant.

„Mit dem Spatenstich für unseren neuen Standort an bewährter Adresse läuten wir eine neue Epoche in der noch jungen Unternehmensgeschichte ein. Das MicroStep CompetenceCenter Nord gibt uns die Möglichkeiten unseren Wachstumskurs weiter fortzusetzen und uns und unsere Technologien optimal zu präsentieren“, sagt Johannes Ried, Geschäftsführer der MicroStep Europa GmbH.

Seit 2007 ist MicroStep Europa in NRW präsent, 2016 erfolgte in Dorsten der Bezug eines neuen Gebäudes. Die Niederlassung mit Büroräumlichkeiten und dem MicroStep CompetenceCenter Nord bilden seitdem das passende geographische Gegenstück zum Standort in Bayern. Hier hatte MicroStep 2015 die neue Firmenzentrale eingeweiht und ein Schulungs- und Vorführzentrum bezogen.

Nun entsteht bis Herbst 2021 eine Niederlassung in Dorsten mit neuen, noch größeren Räumlichkeiten. Darunter ein Vorführzentrum mit mehr als 800 m² Fläche, in dem künftig ein großer Auszug des vielfältigen Technologieangebots von MicroStep live erlebt werden kann. Weitere rund 500 m2 sind für Büroflächen, Schulungs- und Besprechungsräume vorgesehen. Insgesamt investiert MicroStep mehr als 2,5 Millionen Euro.

Im neuen Showroom mit rund 800 m² sollen Besucher alle für die Metallverarbeitung maßgeblichen Schneidtechnologien aus dem Hause MicroStep live erleben können: Plasma,- Laser-, Autogen- und Wasserstrahlschneiden. - © Giesers Stahlbau GmbH
Im neuen Showroom mit rund 800 m² sollen Besucher alle für die Metallverarbeitung maßgeblichen Schneidtechnologien aus dem Hause MicroStep live erleben können: Plasma,- Laser-, Autogen- und Wasserstrahlschneiden. © Giesers Stahlbau GmbH

„Die erfreuliche Personalentwicklung sowie das große Interesse an unseren Hightechlösungen haben diesen Schritt erfordert. Mit dem Neubau tragen wir dieser positiven Entwicklung Rechnung“, betont Geschäftsführer Johannes Ried.

Unterschiedlichste Lösungen von MicroStep live erleben

Matthias Hutzler, als Leiter der Niederlassung Projektverantwortlicher vor Ort, ist ebenfalls von diesem Schritt überzeugt. „Dorsten ist ein optimaler Standort im wirtschaftlich hoch dynamischen Ruhrgebiet. Mehrfach täglich begrüßen wir Interessenten, Kunden und Fachhändler, die sich informieren wollen“. Künftig haben Besucher die Möglichkeit die vier unterschiedlichen Schneidtechnologien (Plasma, Laser, Autogen, Wasserstrahl) sowie einige Automationslösungen live in Aktion zu erleben. Weitere Investitionen sind auch am Firmensitz in Bad Wörishofen geplant und aktuell in Planung.

Die MicroStep Europa GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Bad Wörishofen betreibt seit rund 13 Jahren eine Niederlassung in Nordrhein-Westfalen, vormals in Essen und seit neun Jahren in Dorsten. Angesiedelt sind dort ein Großteil der Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb und Service, die für den Norden Deutschlands zuständig sind.

(Quelle: Presseinformation der Microstep Europa GmbH)

Schlagworte

AutogenschneidenLaserstrahlschneidenPlasmaschneidenSchneidenSchneidtechnologienWasserstrahlschneiden

Verwandte Artikel

Butz Aufzüge hat den Stahl- und Kabinenbau von zahlreichen renommierten Projekten geplant und umgesetzt. Unter anderem den Personenaufzug des Planetariums & Besucherzentrums „ESO Supernova“ (B01a und B01b) und den Lastenaufzug des Münchner ICE-Werks mit bis zu 18 Tonnen Traglast.
05.03.2021

Laserschneiden und mehr: Aufzugbleche produktiv bearbeiten

Das exakte Bearbeiten der in Aufzügen verwendeten Bleche und Stahlbauteile zählt für Butz Aufzüge zu den wichtigen Kernkompetenzen. Seit Ende 2020 kommt dafür eine Lasers...

Baustähle Laserschneiden Reinigen Schneiden Schneidtechnologien Stahlbleche Trennen
Mehr erfahren
03.03.2021

Präzisionsteile zuverlässig per Wasserstrahl schneiden

Das Wasserstrahlschneiden wird oft nur mit industriellen Anwendungen für mittelgroße bis sehr große Schneidteile genutzt.  Weniger verbreitet ist das „Mikro-Wasserstrahl...

Mikro-Wasserstrahlschneiden Schneiden Schneidtechnologien Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
19.02.2021

Hohe Traglast, hohe Produktivität

FANUC hat zwei Roboter im Portfolio: der Handlingroboter M-20iD/35 und der vergleichbare Roboter in der Schweißversion ARC Mate 120iD/35. Die Modelle kombinieren hohe Tra...

Automation Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Robotik Schneiden Schneidtechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Die perfekte Kombination aller Anlagen und Komponenten ermöglicht eine präzise Schnittqualität in einer digitalen Produktion.
18.02.2021

Mit Traditionsbewusstsein neue Wege gehen

Die Firma DELA hat ihren Maschinenpark modernsiert und dabei auf Qualität von Eckert und Kjellberg vertraut. Plasma- und Autogenschneidmaschinen werden dabei in eine geme...

Autogenschneiden Industrie 4.0 Plasmaschneiden Schneiden Schneidtechnik
Mehr erfahren
18.02.2021

Versionsupdate für Rohrschneidesoftware

Hypertherm hat ein großes Versionsupdate seiner Rohrschneidesoftware, Rotary Tube Pro 3, für Maschinen mit Drehachse angekündigt. Die neue Version enthält neue Funktionen...

CAD-Software CAM-Software Rohrbearbeitung Schneiden Schneidtechnik Software
Mehr erfahren