Produkte
Die Bedieneinheit der EX-TRACK CNC verfährt in X-Richtung auf einer stabilen Fahrbahn. In Y-Richtung wird der Schneidkopf an einem präzisen Aluprofil geführt. - © THERMACUT
30.09.2021

Praktisches CNC-Schneidsystem für kleine Anwendungen

Praktisches CNC-Schneidsystem für kleine Anwendungen

Für den kleinen Einsatzfall hat THERMACUT sein Schneidsystem EX-TRACK CNC konzipiert, mit dem metallverarbeitende Betriebe schnell, unkompliziert und wirtschaftlich arbeiten und sich unabhängig von Zulieferern machen können.

THERMACUT bietet mit seinem tragbaren CNC-System EX-TRACK eine zukunftsweisende Lösung, um Bauteile aus Metall zu realisieren: Das XY-Portal mit seinem Arbeitsbereich von 3.000 mm x 1500 mm – ausgerüstet mit Autogen- oder Plasma- Schneidbrenner – schneidet das gewünschte Bauteil mit einer maximalen Schneidgeschwindigkeit von 3.000 mm/min. aus dem gewählten Blech aus. Der Vertikalhub des Brenners ist 100 mm.

Mobiles System ist einfach zu bedienen

Das THERMACUT-System hat eine ähnliche Funktionalität wie größere Schneidportale. Per CNC-Technik schneidet es einfache wie komplexe Formen exakt und mit hoher Wiederholgenauigkeit. Das System ist transportabel, sodass es problemlos von zwei Personen zum Einsatzort – sogar auf die Baustelle – getragen werden kann. Der Tisch wird kundenspezifisch realisiert, z.B. mit Absaugung oder Wasserbett.

EX-TRACK CNC ist einfach zu bedienen über die übersichtliche Folientastatur und mit einem hochauflösenden 7-Zoll-LCD-Display. Der Bediener kann das Gerät manuell programmieren, kann eigene Programme aus einer Bibliothek mit 50 Standardformen generieren oder ein CAD-System wie AutoCAD nutzen. Erstellte DXF-Daten werden per USB-Stick in die EX-TRACK-Steuerung übertragen. Quasi als Backup können über den USB-Port Zeichnungen von der CNC auf einen USB-Speicherstick gezogen und CNC-Parameter gespeichert werden. Die Software FastCAM ist im Lieferumfang enthalten.

Das mobile CNC-Schneidsystem EX-TRACK CNC von THERMACUT – konzipiert für Einzelstücke und kleine Serien – reduziert Fertigungszeiten deutlich bei gleichzeitig besserer Schnittqualität. - © THERMACUT
Das mobile CNC-Schneidsystem EX-TRACK CNC von THERMACUT – konzipiert für Einzelstücke und kleine Serien – reduziert Fertigungszeiten deutlich bei gleichzeitig besserer Schnittqualität. © THERMACUT
Autogen und Plasma wählbar

Da zwei Brenner für Autogen und Plasma gleichzeitig am Portalarm platzierbar sind, können Anwender einfach die optimale Technologie wählen. Das Wechseln der Brenner gelingt kinderleicht. Bei Autogen lassen sich Materialstärken bis 90 Millimeter schneiden, mit dem Plasma-Brenner sind es 20 Millimeter. Für die benötigten Schneidströme sorgen Stromquellen wie die THERMACUT EX-TRAFIRE 45 - 100 SD mit 30 - 100 A oder andere handelsübliche Systeme.

Das THERMACUT-System steuert unter anderem die Lichtbogenspannung, kontrolliert die Kurvengeschwindigkeiten und macht einen Schnittfugenausgleich. Auch das Vorzeichnen des Programmablaufs vor dem Schneiden zur schnellen Überprüfung der Schnittform und deren Ausrichtung auf der Platte ist integriert.

Metallbau-Betriebe sparen sich mit dem EX-TRACK CNC die Vergabe an Lohnschneider. Die Arbeitsabläufe sind schneller, flexibler und kostengünstiger zu realisieren, weil viele Bearbeitungsschritte wie Anzeichnen, Bohren etc. entfallen.

(Quelle: Presseinformation der THERMACUT GmbH)

Schlagworte

AutogenschneidenBrennschneidenCNC-SchneidsystemeMetallbearbeitungPlasmaschneidenSchneidenTrennen

Verwandte Artikel

02.12.2022

Willi Seiger ist neuer Präsident des Bundesverbandes Metall (BVM)

Die Mitgliederversammlung des BVM wählte am 24. November 2022 in Essen einstimmig den 59-jährigen Unternehmer Willi Seiger aus dem nordrhein-westfälischen Lippstadt zum B...

Feinwerkmechanik Metallbearbeitung Metallhandwerk Metallindustrie
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
24.11.2022

SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2023: Alle Marktführer nehmen teil

Beste Vorzeichen für die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2023: Bereits jetzt haben alle Branchengrößen ihre Stände für die Weltleitmesse rund um das Fügen, Trennen und Beschichten...

Beschichten Fügen Oberflächenbehandlung Schneiden Schneidtechnik Schweißen Schweißtechnik Trennen Unterwassertechnik
Mehr erfahren
22.11.2022

Update für die DIN EN IEC 60974-10

Mit Ausgabedatum November 2022 ist die Norm DIN EN IEC 60974-10 „Lichtbogenschweißeinrichtungen – Teil 10: Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)“...

Bolzenschweißen Elektromagnetische Verträglichkeit Lichtbogenbolzenschweißen Lichtbogenschweißeinrichtungen Lichtbogenschweißen Plasmaschneiden
Mehr erfahren
Pulverbasierte Laserbeschichtung einer Bremsscheibe.
11.11.2022

Diodenlaserbasierte Lösungen für Cladding und Additive Manufacturing

Auf der formnext zeigt Laserline Cladding- und Additive-Manufacturing-Prozesse, die werkstoffübergreifend mithilfe blauer Laser umgesetzt werden, sowie infrarotlaserbasie...

Additive Fertigung Beschichten Bremsscheiben Cladding Lasertechnologien Metallbearbeitung Schienenfahrzeuge Straßenfahrzeuge
Mehr erfahren