Wirtschaft
© stock.adobe.com/Nataliya Hora
07.06.2024

Produktion im Produzierenden Gewerbe 04/2024

Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe  04/2024

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe stagnierte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes1 im April preis-, kalender- und saisonbereinigt mit einem Rückgang um 0,1 % gegenüber dem Vormonat nahezu. Bereits im März hatte sie nach den vorherigen deutlichen Zuwächsen etwas nachgegeben (-0,4 %). Während die Bauproduktion im April erneut deutlich um 2,1 % zurückging (März -1,0 %), lag die Ausbringung in der Industrie mit +0,2 % leicht im Plus (März -0,2 %). Die Energieproduktion wurde nach den vorherigen Rückgängen spürbar um 1,6 % ausgeweitet (März: -1,5 %).

Innerhalb der Industrie war im April in mehreren Wirtschaftszweigen eine schwächere Entwicklung zu beobachten: Während die Produktion in dem gewichtigen Bereich Kfz/Kfz-Teile mit +4,2 % kräftig expandierte, wurde sie bei chemischen Erzeugnissen ( 1,8 %), pharmazeutischen Erzeugnissen (-1,6 %), elektrischen Ausrüstungen ( 0,8 %), Metallerzeugnissen (-1,0 %) und im Maschinenbau (-0,5 %) gedrosselt. Auch in den besonders energieintensiven Industriezweigen lag die Herstellung im April im Vormonatsvergleich mit 0,9 % im Minus.

Im weniger schwankungsanfälligen Zweimonatsvergleich ergaben sich in der Industrie (+0,6 %), bei den Investitionsgüterproduzenten (+1,2 %) und besonders in den energieintensiven Wirtschaftszweigen (+1,5 %) aber weiterhin Produktionsausweitungen. Im Baugewerbe dämpfte dagegen die günstige Witterung zu Jahresbeginn die saisonübliche Erholung, so dass es im Zweimonatsvergleich zu einem Rückgang um 0,5 % kam.

Trotz der zuletzt etwas schwächeren Auftrags- und Produktionsdaten stützen die jüngste Aufhellung der Stimmung bei Unternehmen, Einkaufsmanagern und Finanzexperten wie auch die zunehmenden Impulse von der Außenwirtschaft die Erwartung einer allmählichen Erholung der Wirtschaftsleistung im weiteren Jahresverlauf.


1 Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 7. April 2024. Alle Angaben basieren auf vorläufigen Daten und sind preis-, kalender- und saisonbereinigt (Verfahren X13 JDemetra+).

(Quelle: Presseinformation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz)

Schlagworte

AutomobilindustrieBaugewerbeChemieindustrieElektrische AusrüstungenKfz-TeileMaschinenbauMetallerzeugnisseProduktionWirtschaft

Verwandte Artikel

Prof. Dr.-Ing. Normen Fuchs ist Professor für Qualitätsmanagement, Fertigungs- und Fügetechnik an der Hochschule Stralsund und Studiendekan an der Fakultät für Maschinenbau.
06.07.2024

Praxis pusht Lehre: Von (kuriosen) Schadensfällen lernen

Prof. Dr.-Ing. Normen Fuchs hat für seine Studierenden einen neuen Kooperationspartner aufgetan, der ihnen verdeutlichen kann, wie wichtig es ist, dass sie ihr erlerntes...

DVS Fertigungstechnik Fügetechnik Maschinenbau Qualitätssicherung Schraubverbindungen Schweißtechnik
Mehr erfahren
06.07.2024

White Paper zu hochfesten Spezialstählen

Swiss Steel Group hat ein White Paper mit dem Titel „Hochfeste Spezialstähle für Hightech-Anwendungen“ veröffentlicht. Es beleuchtet die neuesten Entwicklungen und Innova...

Automobilindustrie Hochfeste Spezialstähle Hochfeste Stähle Maschinenbau Stähle
Mehr erfahren
05.07.2024

Produktion im Produzierenden Gewerbe 05/2024

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ging nach Angaben des Statistischen Bundesamtes1 im Mai preis-, kalender- und saisonbereinigt um 2,5 % gegenüber dem Vormonat zur...

Automobilindustrie Baugewerbe Chemieindustrie Elektrische Ausrüstungen Kfz-Teile Maschinenbau Metallerzeugnisse Produktion Wirtschaft
Mehr erfahren
04.07.2024

Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe 05/2024

Die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe sind gegenüber dem Vormonat preis-, kalender- und saisonbereinigt um 1,6 % zurückgegangen.

Automobilindustrie Elektrische Ausrüstungen Fahrzeugbau Kfz-Teile Maschinenbau Metallbearbeitung Metallerzeugnisse
Mehr erfahren
Marek Borgstedt setzt Jan Blatt (v.r.n.l.) an die Spitze des Factory Excellence Networks.
27.06.2024

Factory Excellence Network bekommt neue Spitze

Das Factory Excellence Network stellt mit Jan Blatt einen neuen Geschäftsführer vor. Er löst Netzwerk-Gründer Markus Kreisle ab. Die eingespielte Kollaboration des Netzwe...

Automatisierung Digitalisierung Fertigung Produktion Wertschöpfung
Mehr erfahren