Regelwerke
© stock.adobe.com/oxie99
02.08.2021

Metallhandwerk: Frank Kania übernimmt Vorsitz in internationalem Normenausschuss

Metallhandwerk: Frank Kania übernimmt Vorsitz in internationalem Normenausschuss

Dipl.-Ing. Frank Kania vom Bundesverband Metall (BVM) wurde zum Vorsitzenden des internationalen ISO-Normenausschusses ISO/TC 44/SC 10/WG 1 berufen. Damit erhält das Metallhandwerk auf internationaler Ebene weiteren Einfluss auf die Normung. Ein Erfolg für das Metallhandwerk und seine Verbände.

In diesem ISO-Normenausschuss befassen sich Vertreter aus Industrie, Handwerk, Zertifizierungs- und Prüfgesellschaften mit der Revision der Normen

  • ISO 5817: Schweißen – Schmelzschweißverbindungen an Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen (ohne Strahlschweißen) Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten – sowie
  • ISO 10024: Schweißen – Lichtbogenschweißverbindungen an Aluminium und seinen Legierungen – Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten

Diese Normen sind für jeden Metallbauer relevant, da hier die Bewertung von Schweißnähten sowie die Grenzwerte, innerhalb derer sich die Schweißnähte befinden müssen, bearbeitet werden. Nach diesen Vorgaben müssen alle Metallbauer ihre Bewertung der Schweißnähte vornehmen.

Mit dem Vorsitz durch Frank Kania in diesem internationalen Gremium aus 27 Mitgliedsstaaten erhält das Metallhandwerk an entscheidender Stelle weiteren Einfluss auf die Normung. Insbesondere kann darauf hingewirkt werden, dass die Normen leicht verständlich formuliert, mit praxisnahen Beispielen unterlegt und sich die Prüf- und Testkosten in einem verträglichen Rahmen bewegen. Davon profitieren die Betriebe des Metallhandwerks.

„Wir sind vom Bundesverband Metall derzeit in rund 20 nationalen, europäischen sowie internationalen technischen Normenausschüssen aktiv. Unsere Experten kämpfen dort für handwerksgerechte Normung. Das dauerhafte Engagement des BVM in diesen internationalen Gremien zahlt sich für die Metallbetriebe aus, wie die Benennung von Dipl.-Ing. Frank Kania zeigt. Ein Erfolg für das Metallhandwerk“ kommentiert Erwin Kostyra, Präsident des Bundesverbands Metall.

Neue ISO 5817 – auch im Fachregelwerk

Aktuell wurde ein neuer Entwurf der ISO 5817 verabschiedet, der nach endgültiger Abstimmung Ende 2021/Anfang 2022 erscheinen wird. Neben der Aktualisierung der beschreibenden Abbildungen wurden hier bspw. Änderungen am a-Maß vorgenommen. Nach Erscheinen der neuen ISO 5817 wird diese Norm auch in das Fachregelwerk „Metallbaupraxis“ aufgenommen.

(Quelle: Bundesverband Metall)

Schlagworte

LichtbogenschweißenMetallhandwerkNormungSchmelzschweißenSchweißenSchweißtechnikStandardisierung

Verwandte Artikel

20.05.2022

Kleine Losgrößen automatisiert schweißen – bald auch für KMUs selbstverständlich?

Lohnten sich Investitionen in Robotik auch für KMU, wo normalerweise unterschiedliche Bauteile in kleinen Losgrößen manuell geschweißt werden? Intelligente Software-Lösun...

Additive Fertigung Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Datenmanagement Fachkräftemangel Roboterschweißen Schweißen Schweißtechnik Sensorik WAAM
Mehr erfahren
19.05.2022

pro-beam Gruppe gründet Joint Venture mit Elektronenstrahlexperten aus China

Im Rahmen des Zusammenschlusses wurde das Gemeinschaftsunternehmen THD-pb Power-Beam gegründet, welches den chinesischen Markt noch zielgerichteter bedienen soll.

Elektronenstrahlschweißanlagen Elektronenstrahlschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
18.05.2022

Zehn Unternehmen erhalten Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt

Das BMWK verleiht erstmals den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt. Prämiert werden herausragende Innovationen von zehn deutschen Unternehmen und Forschungsei...

Innovationen Innovationspreis Klimaschutz Schweißtechnik Umweltschutz
Mehr erfahren
16.05.2022

Prima Poster: MSG-Schweißen

DVS Media hat das Poster zu den Prozessregelvarianten des MSG-Schweißens in einer neuen Fassung veröffentlicht. Es hilft dem Anwender dabei, sich im Bereich der verschied...

MSG Schweißen Schweißprozesse Schweißtechnik
Mehr erfahren