Regelwerke
© pixabay,com/M W
20.04.2021

Neufassung: DVS-Merkblatt „Widerstandspressschweißen – Metallografische Prüfung“

Neufassung: DVS-Merkblatt „WiderstandspresSschweißen – Metallografische Prüfung“

Mit Ausgabedatum April 2021 hat der DVS eine Neufassung des Merkblatts DVS 2916-4 „Prüfen von Widerstandspressschweißverbindungen – Metallografische Prüfung“ veröffentlicht. Das Dokument ersetzt die vorherige Fassung vom Dezember 2006.

Das Merkblatt beschreibt metallografische Prüfverfahren für Widerstandspressschweißverbindungen aus metallischen Werkstoffen bis zu 3 mm Einzelblechdicke. Eingesetzt wird die Metallografie vielfach in Qualitätssicherung und Schadensfallanalytik, sowie in Forschung und Entwicklung.

Metallografische Verfahren ermöglichen eine visuelle Darstellung von Schweißverbindungen. Hauptsächlich werden von den dafür entnommenen Proben Querschliffe für lichtmikroskopische Untersuchungen zur Abbildung der Schweißverbindung und des Gefüges angefertigt. Ergänzend können an den Querschliffen Härtemessungen durchgeführt werden.

Für detailliertere Untersuchungen kann die Rasterelektronenmikroskopie (REM) eingesetzt werden, mit deren Hilfe gezielt ausgewählte Bereiche, wie Bruchflächen, analysiert werden können. Mit Hilfe der energiedispersiven Röntgenspektroskopie (EDX) bzw. der wellenlängendispersiven Röntgenspektroskopie (WDX) ist dabei auch eine qualitative- und quantitative Bestimmung der chemischen Zusammensetzung kleinster Bereiche möglich.

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • Einleitung
  • Lichtmikroskopische Untersuchungen
    • Schliffpräparation
    • Ermitteln der geometrischen Größen
    • Detailuntersuchungen
  • Härteprüfung
  • Elektronenmikroskopische Untersuchungen

Die Neufassung des Merkblatts DVS 2916-4 „Prüfen von Widerstandspressschweißverbindungen – Metallografische Prüfung“ ist im DVS-Regelwerksportal als PDF-Datei erhältlich. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

FügetechnikMetallografieQualitätssicherungSchweißtechnikSchweißverbindungenWiderstandsschweißen

Verwandte Artikel

20.01.2022

Schäden verhindern statt reparieren

Ziel der Richtlinienreihen VDI 3822 ist, durch genaue Schadensanalysen Verbesserungen bei der Werkstoff-entwicklung und -auswahl, der Konstruktion und Fertigung, der Betr...

Fertigung Konstruktion Qualitätssicherung Schadensanalyse Wartung Werkstoffauswahl Werkstoffentwicklung
Mehr erfahren
16.01.2022

30 Jahre Jenaer Innovationen beim Schweißen

Am 12. Januar 1992 wurde der Gesellschaftsvertrag des Instituts für Fügetechnik und Werkstoffprüfung unterschrieben. Damit wurde das Fundament für 30 Jahre innovative For...

3D Druck Additiver Fertigung Diffusionsschweißen Fügetechnik Laserstrahlschweißen Lichtbogenschweißen Roboterschweißen Schweißtechnik Schweißverfahren Werkstoffprüfung
Mehr erfahren
11.01.2022

QINEO StarT mit integriertem Drahtantrieb für das Handschweißen

CLOOS präsentiert eine neue Version der MIG/MAG-Schweißstromquelle QINEO StarT mit integriertem Drahtantrieb für das Handschweißen. Hier sind die Bedienung, ein kraftvoll...

Handschweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
06.01.2022

Updates in der Normenreihe DIN EN ISO 3834 „Schmelzschweißen: Metallische Werkstoffe“

In der Normenreihe DIN EN ISO 3834 „Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen“ sind die Teile -1 und -5 in neuen Fassungen erschienen.

Metallische Werkstoffe Normung Schmelzschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Mittels Computertomographie kann 1zu1 erstmals das gesamte Volumen der Bauteile in höchster Auflösung und mit Genauigkeiten von 5 Mikrometern prüfen.
04.01.2022

Computertomographie für die Qualitätssicherung

1zu1 investiert rund 500.000 Euro in einen hochmodernen Computer-tomographen zur 3D-Messung. Die Anlage erlaubt erstmals eine vollständige, berührungs- und zerstörungsfre...

3D-Druck Bauteilprüfung Lasersintern Qualitätssicherung Spritzguss
Mehr erfahren