Handwerk
Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. - © Lexhaller
18.11.2020

Optimales Umfeld für die Fortbildung Schweißtechnik

Optimales Umfeld für die Fortbildung Schweißtechnik

Helle, luftige Räume, viel Platz und eine Atmosphäre, die Lust aufs Lernen macht: Die Teilnehmer der Schweißkurse finden im neuen Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer in Augsburg ideale Bedingungen vor.

Die Schweißtechnik verfügt über drei Werkstätten. „Zwei sind der ÜLU der Lehrlinge vorbehalten, eine dient allein der Erwachsenenbildung“, erläutert Joachim Bentele, Fachbereichsleiter bei der Hwk. Damit hat jeder Teilnehmer genügend Platz, um in Ruhe das Arbeitsmaterial vorzubereiten und dann mit dem Schweißen loszulegen. Auch 14 Einzelkabinen stehen zur Verfügung. Auf einer speziellen Tafelschere werden die Bleche zugeschnitten und ohne größeren Aufwand vorbereitet und verschweißt. Damit ist die Vorbereitungszeit stark verkürzt. Bentele und sein Team sind darauf besonders stolz. „Wir sind so eingerichtet, dass sich jeder Teilnehmer wirklich voll auf die Schweißtechnik konzentrieren kann“, betont er.

Vier Schweißlehrer bietet die Hwk auf, um das aktuelle Fachwissen rund um die gängigen Schweißverfahren zu vermitteln und die Kursteilnehmer bestmöglich auf die Schweißprüfungen vorzubereiten. Wer noch nie vorher geschweißt hat, darf zunächst an einem Schweißsimulator trainieren. Wenn die Basics dort sitzen, dürfen die Funken auch real spritzen.

Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. - © Lexhaller
Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. © Lexhaller

Neben der ÜLU bietet die Hwk auch Privatpersonen und Firmen Schulungen an. Ob Gruppe oder einzeln spielt keine Rolle, denn die Hwk hat keine Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Auch ist ein Einstieg jederzeit möglich. Kurse werden individuell auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten. Wer einen entsprechenden Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit hat, kann die Weiterbildungen ebenfalls besuchen.

Egal welcher Werkstoff, ob Aluminium, Stahl oder Edelstahl, und egal welches Verfahren, die Qualität der Schweißlehrgänge am BTZ Augsburg hat sich herumgesprochen. „Zu uns kommen inzwischen Teilnehmer aus einem Einzugsgebiet, das weit über Schwaben hinausgeht“, bestätigt Joachim Bentele. Zudem enthalten einige Meisterkurse, zum Beispiel in den Bereichen Metalltechnik und Feinwerktechnik, Qualifikationen in der Schweißtechnik.

Wer sich für eine schweißtechnische Fortbildung interessiert, wendet sich bitte an:

Andrei Leporda
E-Mail: andrei.leporda@hwk-schwaben.de

(Quelle: Presseinformation der Handwerkskammer für Schwaben)

Schlagworte

AluminiumAusbildungEdelstahlFachkräftesicherungFügetechnikGasschweißenHandschweißprozesseLichtbogenhandschweißenMAG SchweißenMIG SchweißenQualifizierungSchweißtechnikStahlWeiterbildungWIG Schweißen

Verwandte Artikel

25.02.2021

Gesundheitsschutz beim Schweißen: Haltung, bitte!

Je weniger der Körper beim Schweißen belastet wird, desto besser sind die Schweißergebnisse. Zwar lassen sich nicht alle ungünstigen Positionen durch eine Korrektur der K...

Arbeitsschutz Fügetechnik Gesundheitsschutz Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Um eine schnelle Bearbeitung zu erreichen, sind Bewegungen zu minimieren. Dies wird durch eine Strahlteilung erreicht. Bei dieser Anordnung wird mit 4 Optiken gleichzeitig geschweißt, was wesentlich schneller geht, als die Schweißstellen nacheinander anzufahren.
25.02.2021

E-Mobilität: Kein Lithiumbrand durch Wärmeeintrag

Das Laserschweißen bildet für Bearbeitungsverfahren im Rahmen der E-Mobilität wie das Rotorschweißen oder die Batteriefertigung aufgrund der berührungslosen und präzisen...

Aluminium E-Mobilität Fügetechnik Kupfer Laserschweißen Rotorschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Mit ihren neuen MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgeräten Phoenix XQ puls  und Taurus XQ Synergic erweitert die EWM AG aus Mündersbach ihre XQ-Serie um die Titan XQ puls.
Beitrag mit Video
22.02.2021

Erfolgreiche Erweiterung der MIG-/MAG XQ-Serie

Mit den zwei neuen MIG-/MAG-Multiprozess-Schweißgeräten Phoenix XQ puls und Taurus XQ Synergic erweitert EWM die bewährte XQ-Serie. Mit dem Ausbau der Produktreihe finden...

Industrie 4.0 MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Eine zweiseitige Elektronenstrahlschweißung mit Kupfer und Aluminium.
22.02.2021

Kupfer und der Elektronenstrahl – zwei wirklich beste Freunde

Beim Schweißen von Kupfer und Kupferlegierungen wird häufig auf Lasertechnologien gesetzt. Der Elektronenstrahl als Werkzeug bleibt oft außer Acht, bietet jedoch einige V...

Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
21.02.2021

6th IEBW 2021 – Das Elektronenstrahlschweißen im Fokus

Konkrete Antworten auf die Frage, welche aktuellen Trends es beim Elektronenstrahl-Schweißen gibt, liefert in Kürze die 6th International Electron Beam Welding Conference...

Additive Fertigung Elektronenstrahlen Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren