Handwerk
Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. - © Lexhaller
18.11.2020

Optimales Umfeld für die Fortbildung Schweißtechnik

Optimales Umfeld für die Fortbildung Schweißtechnik

Helle, luftige Räume, viel Platz und eine Atmosphäre, die Lust aufs Lernen macht: Die Teilnehmer der Schweißkurse finden im neuen Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer in Augsburg ideale Bedingungen vor.

Die Schweißtechnik verfügt über drei Werkstätten. „Zwei sind der ÜLU der Lehrlinge vorbehalten, eine dient allein der Erwachsenenbildung“, erläutert Joachim Bentele, Fachbereichsleiter bei der Hwk. Damit hat jeder Teilnehmer genügend Platz, um in Ruhe das Arbeitsmaterial vorzubereiten und dann mit dem Schweißen loszulegen. Auch 14 Einzelkabinen stehen zur Verfügung. Auf einer speziellen Tafelschere werden die Bleche zugeschnitten und ohne größeren Aufwand vorbereitet und verschweißt. Damit ist die Vorbereitungszeit stark verkürzt. Bentele und sein Team sind darauf besonders stolz. „Wir sind so eingerichtet, dass sich jeder Teilnehmer wirklich voll auf die Schweißtechnik konzentrieren kann“, betont er.

Vier Schweißlehrer bietet die Hwk auf, um das aktuelle Fachwissen rund um die gängigen Schweißverfahren zu vermitteln und die Kursteilnehmer bestmöglich auf die Schweißprüfungen vorzubereiten. Wer noch nie vorher geschweißt hat, darf zunächst an einem Schweißsimulator trainieren. Wenn die Basics dort sitzen, dürfen die Funken auch real spritzen.

Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. - © Lexhaller
Die Schweißlehrer des BTZ Augsburg wissen, worauf es bei den unterschiedlichen Verfahren ankommt (v.l.n.r.): Wolfgang Engert, Joachim Bentele, Alexander Griebsch, Hans-Jörg Käsberger, Peter Scholtz. © Lexhaller

Neben der ÜLU bietet die Hwk auch Privatpersonen und Firmen Schulungen an. Ob Gruppe oder einzeln spielt keine Rolle, denn die Hwk hat keine Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Auch ist ein Einstieg jederzeit möglich. Kurse werden individuell auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten. Wer einen entsprechenden Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit hat, kann die Weiterbildungen ebenfalls besuchen.

Egal welcher Werkstoff, ob Aluminium, Stahl oder Edelstahl, und egal welches Verfahren, die Qualität der Schweißlehrgänge am BTZ Augsburg hat sich herumgesprochen. „Zu uns kommen inzwischen Teilnehmer aus einem Einzugsgebiet, das weit über Schwaben hinausgeht“, bestätigt Joachim Bentele. Zudem enthalten einige Meisterkurse, zum Beispiel in den Bereichen Metalltechnik und Feinwerktechnik, Qualifikationen in der Schweißtechnik.

Wer sich für eine schweißtechnische Fortbildung interessiert, wendet sich bitte an:

Andrei Leporda
E-Mail: andrei.leporda@hwk-schwaben.de

(Quelle: Presseinformation der Handwerkskammer für Schwaben)

Schlagworte

AluminiumAusbildungEdelstahlFachkräftesicherungFügetechnikGasschweißenHandschweißprozesseLichtbogenhandschweißenMAG SchweißenMIG SchweißenQualifizierungSchweißtechnikStahlWeiterbildungWIG Schweißen

Verwandte Artikel

23.07.2021

Kupfer-Symposium 2021

Nach zweijähriger Pause findet am 24. und 25. November 2021 wieder die Werkstofftagung des Deutschen Kupferinstituts statt: das Kupfer-Symposium bietet ein spannendes Pro...

Additive Fertigung Fertigungstechnik Fügetechnik Kupfer Kupferlegierungen Nanotechnik Oberflächentechnik Prozessüberwachung Werkstoffdesign
Mehr erfahren
Beitrag mit Video
22.07.2021

Wodurch entstehen Schweißspritzer?

Das in der Schweißtechnik am häufigsten eingesetzte Verfahren ist das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren. Der Haken an diesem populären Verfahren ist die Spritzerbildung....

Baustahl Bleche Edelstahl MAG Schweißen Metall-Schutzgasschweißen MIG Schweißen MSG Schweißen Plasmaschweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel WIG Schweißen
Mehr erfahren
22.07.2021

Neue Norm zu Prüfverfahren von Fügeverbindungen beim Mikrofügen

Mit Ausgabedatum Juli 2021 ist die neue Norm DIN EN ISO 17279-3 „Schweißen – Mikrofügen von Hochtemperatursupraleitern der 2. Generation – Teil 3: Prüfverfahren von Fügev...

Fügetechnik Mikrofügen Schweißen Schweißtechnik Supraleiter
Mehr erfahren
22.07.2021

Starke Renner in praktischer Box

Ob beim Anwender oder im Handel, kleine Sets mit Rennersorten erfreuen sich großer Beliebtheit – PFERD stellt neue 3er-Sets ihrer beliebtesten und erfolgreichsten Hartmet...

Edelstahl Formenbau Fräsen Hartmetalle Oberflächenbehandlung Stahl Stahlguss Werkzeugbau Zerspanung
Mehr erfahren
Feinste Schweißnähte bei doppelter Geschwindigkeit mit dem innovativen Schweißprozess MicorTwin von Lorch.
21.07.2021

WIG-Nahtoptik mit MIG-MAG-Geschwindigkeit

Bildhübsche Nähte bei maximaler Geschwindigkeit: Mit dem neuen Schweißprozess MicorTwin bietet Lorch Schweißtechnik die Möglichkeit, anspruchsvolle Sichtnähte, die heute...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren