Suchergebnisse für „Drahtelektroden“  10

Drahtelektrode

Eine Drahtelektrode ist ein abschmelzender Schweißzusatz, der Strom führt. Benutzt werden Drahtelektroden für das mechanisierte Lichtbogenschmelzschweißen und dabei vor allem für das Metallschutzgasschweißen und das Unterpulverschweißen.

Abhängig von ihrer Ausführung werden Drahtelektroden in drei Arten unterteilt: Massivdrahtelektroden, Fülldrahtelektroden und Netzmanteldrahtelektroden.

Artikel  8

12.01.2021

Update für die DIN EN ISO 6847 „Schweißzusätze – chemische Zusammensetzung“

Es gibt eine Neufassung der DIN EN ISO 6847 „Schweißzusätze – Auftragung von Schweißgut zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung“.

Mehr erfahren
02.09.2020

Neufassung: Merkblatt DVS 0941-1 „Fülldrahtelektroden“

Es gibt eine Neufassung des Merkblatts DVS 0941-1 „Fülldrahtelektroden für das Verbindungs- und Auftragschweißen – Grundlagen und Begriffsbestimmung“.

Mehr erfahren
Kompass
31.10.2019

Neufassung der DIN EN ISO 24598: Schweißzusätze für das Unterpulverschweißen

Mit Ausgabedatum September 2019 ist die DIN EN ISO 24598 in neuer Fassung erschienen. Das Dokument ersetzt die Vorgängerversion aus August 2012.

Mehr erfahren
Kompass
25.10.2019

Neufassung der DIN EN ISO 14174: Pulver zum Unterpulver- und Elektroschlackeschweißen

Mit Ausgabedatum September 2019 ist die DIN EN ISO 14174 in neuer Fassung erschienen. Das Dokument ersetzt die Vorgängerversion mit Ausgabedatum Mai 2012.

Mehr erfahren
Darstellung des Elektroschlackeschweißens
Der Schweisser
01.10.2019

So funktioniert das Elektroschlackeschweißen

Das Elektroschlackeschweißen ist ein maschinelles Hochleistungsschweißverfahren zum Fügen großer Querschnitte. Der Artikel erklärt den Ablauf des Schweißprozesses.

Mehr erfahren
Die beiden voneinander isolierten Drahtelektroden ermöglichen, dass die Lichtbögen individuell geregelt werden.
08.08.2019

Perfektes Duett für mehr Effizienz

Fronius bietet seinen Tandem-Schweißprozess nun auch auf der TPS/i Schweißplattform an. Anwender profitieren von höheren Abschmelzleistungen, höheren Schweißgeschwindigk...

Mehr erfahren
Firmensitz der MIGAL.CO GmbH in Landau an der Isar
02.05.2019

Die Aluminium-Experten

Dipl.-Ing. Robert Lahnsteiner (SFI), Geschäftsführer und Vertriebsleiter der MIGAL.CO GmbH, erläutert im Interview, wie das Unternehmen mit den empfindlichen Schweißzusät...

Mehr erfahren
Kompass
18.04.2019

Merkblatt DVS 0941-6: Selbstschützende Fülldrahtelektroden zum Auftragschweißen

Das DVS-Merkblatt gibt dem Anwender Hinweise zum Aufbau der Fülldrahtelektroden, zu deren Schweißeigenschaften und zur Verarbeitung.

Mehr erfahren
Drahtelektrode

Eine Drahtelektrode ist ein abschmelzender Schweißzusatz, der Strom führt. Benutzt werden Drahtelektroden für das mechanisierte Lichtbogenschmelzschweißen und dabei vor allem für das Metallschutzgasschweißen und das Unterpulverschweißen.

Abhängig von ihrer Ausführung werden Drahtelektroden in drei Arten unterteilt: Massivdrahtelektroden, Fülldrahtelektroden und Netzmanteldrahtelektroden.

Produktkategorien  2