Suchergebnisse für „Rührreibschweißen“  9

Rührreibschweißen

Das Rührreibschweißen erfolgt mit einem rotierenden Werkzeug, aus dem ein glatter oder schraubenähnlicher Stift herausragt. Dieser Stift wird mit hoher Kraft und nahezu senkrecht in die zu fügenden Bauteile eingebracht. Durch die Reibung zwischen Stift und Bauteilwerkstoff wird dieser in der Fügezone erwärmt, bis er teigig ist. Das Werkzeug wird stechend entlang der Schweißbahn geführt, wobei der teigige Werkstoff beider Bauteile miteinander verrührt wird.

Beim Rührreibschweißen ist der Wärmeeintrag so gering, dass die Grundwerkstoffe nicht aufschmelzen. Dadurch ist es möglich, mit dem Rührreibschweißen auch Werkstoffe zu fügen, die nicht oder nur schwer schmelzbar sind.

Artikel  9

Beim Rührreibschweißen durchfährt ein sich drehendes Werkzeug den Nahtbereich eines Bauteils.
03.05.2021

Zuwachs bei den Rührreibschweißern von RIFTEC

RIFTEC steht seit fast 20 Jahren für das industrielle Rührreibschweißen und inevstiert regelmäßig in neue Anlagentechnik. Neueste Errungenschaft ist eine Doppelkopfanlage...

Mehr erfahren
27.04.2021

Rührreibschweißen und E-Mobilität

Das Rührreibschweißen ist ein Verfahren, das gerade mit Blick auf die E-Mobilität in zahlreichen Bereichen zum Einsatz kommt und alternative Fügeverfahren ergänzt.

Mehr erfahren
01.02.2021

Rührreibschweißen: Wissenswertes zur aktualisierten DIN EN ISO 25239

Die DIN EN ISO 25239 zum Rührreibschweißen von Aluminium wurde 2019 intensiv überarbeitet und liegt nun auch in deutscher Sprache vor.

Mehr erfahren
14.12.2020

Update für die DIN EN ISO 25239 „Rührreibschweißen – Aluminium“

Mit Ausgabedatum Dezember 2020 sind die Teile -1 und -2 der internationalen Norm DIN EN ISO 25239 „Rührreibschweißen – Aluminium“ in neuen Fassungen erschienen.

Mehr erfahren
16.06.2020

Neu: Merkblatt DVS 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen“

Der DVS hat das neue Merkblatt 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen durch Skalierung von Schulter- und Schweißstiftdurchmesser“ veröffentlicht.

Mehr erfahren
Rührreibschweißen ist emissionsarm und innovativ.
04.11.2019

Rührreibschweißen: innovativ und emissionsarm

Im dritten und letzten Teil unserer Mini-Serie über das Rührreibschweißen zeigt sich, dass dieses emissionsarme Fügeverfahren einen wirkungsvollen Beitrag zum Schutz von...

Mehr erfahren
Detailansicht eines Werkzeugs zum Rührreibschweißen
09.10.2019

Rührreibschweißen von Leichtbau- und Aluminiumdruckgussteilen

Im zweiten Teil unserer Mini-Serie über das Rührreibschweißen erklären wir, warum dieses Verfahren auch bei Schweißen im Leichtbau und bei Aluminiumdruckgussteilen Vortei...

Mehr erfahren
Der Prozess des Rührreibschweißens
30.09.2019

Serienfertigung von Aluminium-Stahl-Verbindungen mit Rührreibschweißen

In einer dreiteiligen Miniserie rücken wir das Rührreibschweißen in den Fokus. Im ersten Teil geht es um die Serienfertigung von geschweißten Verbindungen aus Aluminium u...

Mehr erfahren
Ausschnitt aus dem Veranstaltungsplakat
13.05.2019

CfP: 1st International Conference on Advanced Joining Processes 2019

Am 24. und 25. Oktober 2019 findet in Ponta Delgada die „1st International Conference on Advanced Joining Processes 2019“, statt. Vorträge können bis zum 7. Juni 2019 ei...

Mehr erfahren
Rührreibschweißen

Das Rührreibschweißen erfolgt mit einem rotierenden Werkzeug, aus dem ein glatter oder schraubenähnlicher Stift herausragt. Dieser Stift wird mit hoher Kraft und nahezu senkrecht in die zu fügenden Bauteile eingebracht. Durch die Reibung zwischen Stift und Bauteilwerkstoff wird dieser in der Fügezone erwärmt, bis er teigig ist. Das Werkzeug wird stechend entlang der Schweißbahn geführt, wobei der teigige Werkstoff beider Bauteile miteinander verrührt wird.

Beim Rührreibschweißen ist der Wärmeeintrag so gering, dass die Grundwerkstoffe nicht aufschmelzen. Dadurch ist es möglich, mit dem Rührreibschweißen auch Werkstoffe zu fügen, die nicht oder nur schwer schmelzbar sind.